weather-image
27°
VfL lädt Nachwuchs zu Halloween-Fest - Kostümwettbewerb und Nachtwanderung inklusive

Spuk und Schreck bei Bückeburger Judoka

Bückeburg (mko). Die Judoka des Vereins für Leibesübungen (VfL) Bückeburg haben ihre jüngsten Mitglieder zu einem Kostümfest mit Übernachtung zum Thema "Halloween" eingeladen.

veröffentlicht am 17.11.2008 um 00:00 Uhr

0000505978.jpg

Schreckgespenster, Skelette, Gruselmonster - in passenden Grusel-Kostümen kamen 35 Jungen und Mädchen in die Turnhalle der Grundschule am Harrl. Während sich die Kinder allmählich in der Halle einfanden und ihren Schlafplatz wählten, wurde von den Sport-Betreuern der Judosparte eine "Judo-Safari" mit verschiedenen Aufgaben vorbereitet. Beim kreativen Teil der Safari galt es, Zierkürbisse mithilfe von Filzstiften zu verschönern. Als sportlichen Ausgleich konnten die Kinder einen Besenstiel im Slalom-Wettbewerb reiten und Hindernisse durch hohe Sprünge überwinden. Nachdem alle Gruppen die Stationen absolviert hatten, konnten die jungen Judoka wieder toben, spielen und unter Anleitung der Organisatorin Jessica Katz auch tanzen. Beim Kostümwettbewerb stellten sich die Kinder gegenseitig die Frage, wer an diesem Abend das schaurigste Kostüm trug. Jedes Kind stellte seine Verkleidung einer Jury vor und konnte das Kostüm noch durch eine passende Darstellung als Hexe oder Zauberer betonen. Auch die Betreuer trugen Kostüme und bemühten sich, die Kinder ein wenig zu erschrecken. Spannend wurde es für die Kinder bei der Nachtwanderung im Anschluss an den Kostümwettbewerb. Die jungen Sportler wanderten durch den Wald, und auch hier versuchten kostümierte Betreuer, echte Halloween-Stimmung aufkommen zu lassen. Bei der Rückkehr in die hell erleuchtete Turnhalle erwartete die Kinder das Abendbrot. Zum Abschluss des Tages konnten sich die Kinder noch einen Film ansehen. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen konnten die Kinder noch einmal spielen und toben, bevor die Veranstaltung am Vormittag endete. Manches Kind wünschte sich an diesem Tag, Halloween möge länger dauern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare