weather-image
24°
Kreissportbund richtet Schulungen aus

Sportvereine machen sich fit für morgen

Landkreis (sig). Kein Zweifel: Auch die Schaumburger Sportvereine sind auf dem besten Wege, sich fit zu machen für die Anforderungen von morgen. Ein wichtiger Schritt ist neben den gezielten Aus- und Fortbildungen für Übungsleiter, Trainer und Vorstandsmitglieder die Einführung in das neue Software-System Intranet. Damit können die Vereine auf dem elektronischen Datenweg direkt mit dem Landessportbund Niedersachsen (LSB) kommunizieren und ihm wichtige Informationen über die Mitgliederentwicklung zuleiten.

veröffentlicht am 18.01.2008 um 00:00 Uhr

Das ist ein wichtiger Schritt, der dazu beiträgt, die Papierflut einzudämmen und die Arbeit auf allen Ebenen zu vereinfachen. Auf dieser Schiene ist es den Vereinen künftig auch möglich, ihre Adressdaten auf der Datenbank des LSB ständig aktuell zu halten. Einzige Voraussetzung ist: Man muss einmal gründlich in den Umgang mit dem Intranet eingewiesen werden. Das hat der Kreissportbund Schaumburg in den vergangenen Wochen sehr intensiv getan. Es gab die ersten Schulungsangebote bereits im November, so dass etliche Vereine schon zu diesem Zeitpunkt ihre Zugangsberechtigung besaßen und über die Feiertage aktiv werden konnten. Zwei weitere Einführungen folgten Anfang Januar. Der Vorstand des Kreissportbundes bedankte sich in diesem Zusammenhang besonders bei der BKK 24 in Stadthagen. Die Krankenkasse hatte ihr Seminarzentrum mit zwölf PC-Arbeitsplätzen mit neuester Technik und schnellen Internetzugängen zur Verfügung gestellt und auch für das leibliche Wohl der Lehrgangsteilnehmer gesorgt. Geleitet wurden die Schulungen vom stellvertretenden Schatzmeister des Kreissportbundes, Ulrich Karcher. Alle Teilnehmer konnten dieeinzelnen Schritte der Dateneingabe nachvollziehen und erhielten abschließend auch noch umfangreiche Unterlagen zum Nachlesen. Letzter Termin für die Übermittlung der aktuellen Mitgliedsdaten durch die Vereine ist der 31. Januar. Falls dabei wider Erwarten bei der Eingabe ein Problem auftritt, kann der Landessportbund bis zum diesem Zeitpunkt werktags und am Wochenende von 8 bis 20 Uhr telefonisch beraten. Auch der Kreissportbund Schaumburg hält seine Geschäftsstelle an den Sonnabenden bis zum 31. Januar von 10 bis 14 Uhr geöffnet, um Hilfestellung zu leisten. Für die Schützenvereine gibt es eine separate Einweisung am 19. und 26. Januar von 14 bis 15.30 Uhr in der Stadthäger KSB-Geschäftsstelle in der Enzer Straße. Der Kreissportbund Schaumburg weist nochmals darauf hin, dass kein Verein zu diesem Zweck das neue Vereinsverwaltungsprogramm kaufen muss. Die Daten können vielmehr mit einer Exeldatei eingelesen oder direkt im Intranet eingegeben werden. Darüber hinaus gibt es noch ein Offline-Modul, das Internetkosten spart, falls keine Flatrate vorhanden ist.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare