weather-image
30°
×

Viele neue Spiele auch ohne Turnerbund

Sportnacht der TSG

Emmerthal. Eingeladen hatte die TSG Emmerthal Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren, und zwar nicht nur Mitglieder. Mehr als 30 Kids waren gekommen. Übernachtet werden sollte in der Mensasporthalle. Das Vorbereitungsteam um Andrea Zielonka hatte viel zu tun, als das Team vom niedersächsischen Turnerbund aus Melle kurzfristig wegen des drohenden Eisregens absagte. Mit Hindernisbrennball, Kin-Ball und Takeshi war der Abend dann aber doch noch abwechslungsreich und die Kinder hatten sichtlich Spaß. Viel zu erzählen gab es beim Abendessen und gegen 22.30 Uhr bezogen die Jugendlichen ausgepowert (aber aufgekratzt) ihre Unterkunft in der Sporthalle. Doch auch hier wartete noch eine Überraschung auf die jungen Abenteurer. Ein Zauberer brachte die Teilnehmer vor dem Schlafengehen mit seinen Tricks zum Grübeln und danach gab es noch eine lustige Kissenschlacht, an der sich alle erneut austoben konnten. Nach und nach wurde es dann zwar etwas leiser, aber man kann sagen: Die Nacht war einfach sehr kurz. Am nächsten Morgen wurde mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag gestartet, bevor es zum Schwimmen in das Hallenbad ging.

veröffentlicht am 28.01.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

Trotz der Improvisation war es eine gelungene Veranstaltung. „Wann machen wir das wieder?“, die Frage wurde von den Kindern gestellt, als sie von ihren Eltern abgeholt wurden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige