weather-image
34°
×

Stadt Bad Pyrmont dankt allen Ausgezeichneten

Sportler geehrt

BAD PYRMONT. Die Kampfsportler vom Shaolin-Kempo des TuS Bad Pyrmont hatten im vergangenen Jahr viel erreicht.

veröffentlicht am 30.03.2017 um 00:00 Uhr

So standen sie auch im Fokus der Sportlerehrungen, die Bürgermeister Klaus Blome und der Vorsitzende des Kultur- und Sportausschusses Lars Diedrichs im Beisein von Vertretern der Politik vornahmen. Dabei erinnerten sie auch an die Leistungen der Funktionäre, die mit viel ehrenamtlichen Engagement den Sportbetrieb erst ermöglichten und am Laufen hielten. Blome versicherte, dass die Benutzung der Sportstätten auch weiterhin kostenfrei bleiben werde. „Die Sportler tragen den guten Namen unserer Stadt nach außen, wofür ich mich bedanken möchte.“ Blome, Diedrichs und auch die Vorsitzende des Kreissportbundes, Maria Bergmann, hoben die Tugenden der Sportler hervor: Leidenschaft, Selbstdisziplin, Durchhaltebereitschaft und Durchsetzungswille. „Das sind alles Eigenschaften, die man auch im täglichen Leben braucht“, befand Maria Bergmann, wobei Blome die Übertreibungen und Pervertierung dem Leistungssport zuschrieb und die förderlichen Aspekte im Breitensport ausmachte: „Und genau den gilt es, hier und heute zu ehren.“

Ehrenurkunden erhielten Igor Vaisman für einen ersten und einen zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Kata, Daniela Vaisman für die zweiten Plätze bei den Deutschen Meisterschaften in Kihon-Kumite und im Team Kata, Burak Günver für den zweiten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Kihon-Kumite und den dritten in der Disziplin Kata, Louis Frede und Joachim Piel jeweils für die Deutsche Vize-Meisterschaft in Kihon-Kumite, Sinan Aktas für die Deutsche Vize-Meisterschaft im Kämpfen, Leonie-Marie Crone, Achim Schrader und Aaron Saric jeweils für die Bronze-Medaille bei den Deutschen Meisterschaften in Kihon-Kumite, Sandra Riedel für die Deutsche Meisterschaft in Kihon-Kumite, Leven Fienhold für die Deutsche Vize-Meisterschaft sowohl in Kihon-Kumite als auch im Team Kata sowie Carina Börsing, Nick Alberti und Nikita Karasov jeweils für die Deutsche Vizemeisterschaft im Team Kata.

Darüber hinaus geehrt wurden Beatriz Peters (BSG Bad Pyrmont) für die Kreismeisterschaft im Bogenschießen, Herbert Henjes und Gerhard von der Heide für das 35. und Karl Spieß für das 30. Sportabzeichen.

Blome überreichte dem Holzhäuser Schützen Lennart Rostmann die Urkunde für den zweiten Platz mit der Luftpistole sowie den dritten mit der Sportpistole der A-Junioren bei der Landesverbandsmeisterschaft. Andrehetta Petersmann erhielt die Auszeichnung für die Kreismeisterschaft im Trampolinspringen.

Alexander Baal, Stefan Schmidt, Philipp Gasde, Roland Stuckenberg, Sönke Müller, Seyhmus Karayilan, Gerrit Pape, Nils Nehrig, Andrzej Matwijow, Eduard Kryker, Timo Nietsch, Sebastian Schmidt, Benedikt Hagemann, Ole Nehrig, Jannik Denker, Steffen Lesemann, Florian Büchler, Kevin Schumacher, Tim Schrader von der Spielvereinigung Bad Pyrmont wurden geehrt für die Meisterschaft in der Bezirksliga.

Das Team der JFV Union Bad Pyrmont aus Jannik Bernert, Nils Bleibaum, Andrej Felker, Julian Grosser, Jonas Herrel, Justin Jeschke, Celine Keune, Justin Keune, Luca Kleinschmidt, Silas Kücking, Lukas Leisebein, Klaas Nitsche, Marlon Opitz, Nils Rohde, Dennis Sevgül, Konstantin Topsidis, Marius Wennemann, Ralf Kleinschmidt und Lothar Leisebein verdiente sich die Ehrung mit der Hallenkreismeisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Der Postsportverein mit Marcin Kubiak, Robert Nadrowski, Steffen Münchgesang, Dr. Athanasios Karathanassis, Reinhard Brix, Erwin Brix und Tomasz Golian wurden geehrt für den ersten Platz bei den Tischtennis-Mannschaftswettkämpfen in der Bezirksliga Süd sowie dem Gewinn des Kreispokals.

Die MTV-Volleyballer Katherina Poluzun, Elisa Poluzun, Olivia Poluzun, Mathea Schaffarzyk, Amelie Scheller, Neele Schlichte, Alina Webel, Amelie Dencker, Victoria Lilly Kleinsorge, Alva Marie Behrens und Martina Nöltker wurden geehrt für die Vize-Bezirksmeisterschaft.

Eine Sonderehrung ging an Marlene Meier vom TuS Bad Pyrmont. Sie hat in ihrer 57-jährigen Vereinszugehörigkeit die Sparte „Wassergymnastik“ gegründet und war dort über 25 Jahre Übungsleiterin. Eine weitere Sonderehrung ging an Gunnar Hess, der seit 25 Jahren die Spielvereinigung als Stadionsprecher unterstützt. yt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige