weather-image
Bei besserer Witterung wird der Sportplatz bespielbar gemacht

Sportheim renoviert

Lüntorf. Zwei herausragende Ereignisse dominierten das vergangene Jahr des Turn- und Sportvereins (TSV) Lüntorf. Einerseits das große Rapsblütenfest, das von den Vereinen und Institutionen getragen wurde. Auch der TSV übernahm dabei viele Aufgaben. Zum Anderen trat ein großer Wasserschaden im Sportheim auf. „115 000 Liter Wasser flossen im Februar durch das Sportheim“, so Willi Wiertz, Vorsitzender des TSV. Im Laufe des Jahres renovierten die Mitglieder und Fachfirmen das Sportheim. Aus diesem Grund fand auch der Wettkampf um den Gemeindepokal nicht in Lüntorf statt.

veröffentlicht am 04.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6299441_wvh_0404_TSV_Luentorf_IMG_2702.jpg

Insgesamt gehören dem Verein 235 Mitglieder an. Eine besondere Auszeichnung erhielt Lennart Granzow aufgrund seiner herausragenden Leistungen. Im Fußball belegt die Altsenioren, in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Grohnde, Platz 8 und die Erste Herren Platz 4. Derzeit ist der Sportplatz nicht bespielbar und soll bei besserer Witterung hergerichtet werden, kündigte Spartenleiter Bernd Pflughaupt an. Jugendleiter Joachim Dörries würdigte besonders das Engagement von Benjamin Zurmühlen und Phillip Fricke, die kurzfristig das Training der B-Jugend übernahmen und mit ihrem mittlerweile vergrößerten Kader auf Platz 12 stehen.

Die Leiterin der Damengymnastik, Beate Davies, berichtete, dass aufgrund des Rücktritts von Übungsleiterin Christin Schrader die Übungsstunden in das Hallenbad verlegt worden seien. Derzeit suchen die Damen eine Übungsleiterin. Schiedsrichter Mirco Siever konnte trotz seines Studiums Spiele in Bezirksliga, Oberliga und der B-Jugend-Bundesliga pfeifen, so Spartenleiterin Tanja Kirchberg-Hellendahl. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm hatten die Pilates-Damen, berichtete Leiterin Ingeborg Sander. Für ihre langjährige Treue zum TSV Lüntorf wurden zahlreiche Mitglieder geehrt. Seit 60 Jahren sind Rudolf Harney, Irmgard Dörries, Siegfried Kratsch und Heinrich Pflughaupt dabei. Anneliese Strüver, Angela Pede, Joachim Dörries und Hansjörg Kratsch wurden für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Ihre Urkunde für 30 Jahre im TSV nahmen Katharina Bode, Angela Harney, Karin Pflughaupt, Maren Karina Schwanke, Andree Gleissner, Friedrich Henjes, Thomas Henjes, Tobias Kilian, Olaf Kühl, Matthias Nagel, Thomas Nagel, Stephan Sage-biel und Ulrich Voges entgegen. Die Ehrennadel für 25 Jahre erhielten Dennis Gebauer, Dieter Groll und Bruno Zimmermann. Seit 20 Jahren sind Thomas Dörries, Oliver Hunte, Robert Kiupel, Daniel Knapwost, Niklas Nagler, Dennis Ohm, Mirco Siever und Benjamin Zurmühlen dabei.

Auf Nachfrage von Christian Pflughaupt wird sich der Verein an den Kosten seiner Teilnahme am Berlin-Marathon beteiligen.ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt