weather-image
13°
Dennis Prokop und Ulrich Schwier gründen Unternehmen

Sport und Gesundheit aus Hespe

Hespe (gus). Eine gemeinsame Idee und eine identische Sichtweise auf Sport und Ernährung haben den Pollhäger Dennis Prokop und den Luhdener Ulrich Schwier dazu gebracht, das Unternehmen "Sport- und Gesundheit in Schaumburg" (SGS) mit Sitz in Hespe zu gründen. Die beiden Experten bieten Ernährungsberatung, Leistungsdiagnostik und Gesundheitsberatung an.

veröffentlicht am 27.06.2008 um 00:00 Uhr

Ulrich Schwier (l.) und Dennis Prokop schwören auf Sportgeräte w

Derzeit kooperiert SGS mit den Fitness-Studios Looms in Stadthagen und Sportpark Rotrehre in Bad Nenndorf. Die Kunden sind also bereits Mitglieder eines Sportcenters. Dennoch sind sich Prokop, der Diplom-Fitnesslehrer und Ernährungsberater ist, und Schwier, der als Physiotherapeut ausgebildet ist, sicher, dass ihre Herangehensweise an Bewegung und Ernährung Freizeitsportler aber auch leistungsorientierte Athleten einen entscheidenden Schritt weiter bringen kann. Dabei wollen die Beiden das Rad gar nicht neu erfinden. Ihre Lehre fuße strikt auf wissenschaftlichen Grundlagen. "Wir sind sehr sachlich", betont Schwier, der alle in der Werbung kursierenden Diätversprechen als Lügen deklariert. Anstatt Wunder zu versprechen steht deshalb die Analyse im Mittelpunkt bei SGS. Die Kunden können wählen, ob sie nur Leistungsdiagnostik, nur Ernährungsberatung oder ein Gesamtpaket "buchen". Beispiel Ernährung: Wer sich für eine Beratung in puncto Essen und Trinken entscheidet, muss sieben Tage lang notieren, was er zu sich nimmt. Anschließend wertet Prokop oder Schwier, je nachdem, wer der "Personal Trainer" des Probanden ist, die Angaben aus und legt fest, was zu ändern ist. "Es geht nicht um Diät sondern um Ernährungsumstellung", sagt Schwier. Diese müsse schrittweise erfolgen. Dann sei auch kein Jojo-Effekt zu erwarten. Dazu muss außerdem die Muskulatur gestärkt werden. Denn der Muskel, so Prokop, ist der beste Fettverbrenner. Beispiel Leistungsanalyse: Dabei ermitteln die SGS-Experten die anaerobe Schwelle eines Sportlers. Auch für Einsteiger und Übergewichtige sei das wichtig. Anhand des Wertes, der mittels Laktatmessung festgestellt wird, kann das Training optimal gesteuert werden. Anders als bei Leistungssportlern ist so ein Test keine Schinderei. Beim Walking auf dem Laufband kann beispielsweise im Schritttempo Stück für Stück der Neigungswinkel erhöht werden, bis der Laktatwert die entsprechende Grenze erreicht hat. In Kenntnis der anaeroben Schwelle fertigen die SGS-Experten mithilfe einer speziellen Software ein Trainingsprogramm an. Mit ansteigendem Leistungsstand folgen weitere Laktat-Tests, und das Bewegungspensum wird angepasst. Bei aller Wissenschaft wissen Prokop und Schwier, dass sportliche Fortschritte nicht am Reißbrett zu erzielen sind. "Kontinuität bringt Erfolg", sagt Schwier. Entsprechend langfristig arbeiten die "Personal Trainer" mit ihren Kunden zusammen. Solch eine Phase dauere in der Regel mehrere Monate. Das Unternehmen SGS hat seinen Sitz an der Stützstraße 2 in Hespe. Weitere Informationen gibt es unter Telefon (0 57 21) 9 32 88 93 und per E-Mail an s-g-s@t-online.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt