weather-image
17°
SVL zu Gast bei Preußen Hameln II

Spitzenreiter SV Lachem beim Tabellendritten

Fußball (de). Das Spitzenspiel der Hameln-Pyrmonter Kreisliga geht bei der Zweiten von Hameln 07über die Bühne, wo Tabellenführer SV Lachem zu Gast ist.

veröffentlicht am 22.04.2006 um 00:00 Uhr

Beim Tabellendritten wird es für Lachem keinen Spaziergang geben. Die Gäste müssen aber punkten, wenn sie sich TB Hilligsfeld vom Hals halten wollen. Die Hilligsfelder sind gegen MTSV Aerzen klare Favoriten und sollten bei der Punktevergabe nicht leer ausgehen. Der TuS Rohden-Segelhorst wird die Niederlage gegen Lachem vergessen haben, wenn es nun auf dem Hagen um die Punkte geht. Trainer Uwe Rekate hofft, wieder in stärkster Besetzung antreten zu können. Der TSC Fischbeck reist zwar zuversichtlich zu Eintracht Hameln, die aber nicht zu unterschätzen sind. Die Ansetzungen: Sa., 16 Uhr: Emmerthal - Holzhausen; So., 15 Uhr: Hagen - Rohden-Segelhorst, Hilligsfeld - Aerzen, Bisperode - Börry, Hameln 07 II - Lachem, Nettelrede - Marienau, Eintracht Hameln - Fischbeck, Beber-Rohrsen/Hamelspringe - Wallensen. In der Leistungsklasse hat sich durch das Unentschieden von Flegessen/Süntel der VfB Hemeringen an der Tabellenspitze leicht absetzen können. Der VfB erwartet jetzt TuSpo Bad Münder, wobei Trainer Thilo Klotz davon ausgeht, dass seine Truppe weiterhin auf Sieg setzt. Der TSV Großenwieden erwartet die zweite Vertretung des TSV Klein Berkel. Der Heimvorteil sollte dazu beitragen, dass die Punkte zu sichern sind. Auf sie baut auch der TuS Hess. Oldendorf, der beim MTV Lauenstein antreten muss. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Hemeringen - Bad Münder, Lauenstein - TuS Hessisch Oldendorf, Coppenbrügge - Grohnde, Hameln 74 - Afferde II, Königsförde - Eimbeckhausen II, Großenwieden - Klein Berkel II, RW Hessisch Oldendorf - Flegessen/Süntel.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare