weather-image
15°

Spielen im Provisorium

veröffentlicht am 26.03.2014 um 15:54 Uhr

Geliehene Buntstifte und Essen vom Schiller-Gymnasium: Ein Besuch bei den Kindern der ausgebrannten Kita

Hameln (ww). Die 36 Jungen und Mädchen der am frühen Dienstagmorgen ausgebrannten Kindertagesstätte an der Domeierstraße scheinen sich am schnellsten an ihr neues, provisorisches Domizil in der Alten Marktstraße gewöhnt zu haben. Während sie auf den nackten Fliesen des Multifunktionsraumes herumrutschen und Kita-Leiterin Gudrun Heinrichs erklärt, dass hier natürlich noch ein Teppich fehle, etwas Schallschutz sowie Stellwände, um in dem großen Raum mehrere kleine Spielecken einrichten zu können, wird klar: Ankommen, sich eingewöhnen, die neue Situation realisieren – das müssen hier vor allem die Erwachsenen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare