weather-image
22°

Spiel des Jahres für Stadthagen

Handball (mic). Mit neuem Selbstvertrauen tritt der VfL Stadthagen im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten HF Aerzen an.

veröffentlicht am 09.02.2008 um 00:00 Uhr

"Das ist für uns das wichtigste Spiel überhaupt", lässt VfL-Trainer Werner Eyßer keinen Zweifel an der Brisanz dieser Begegnung. "Wenn wir gewinnen haben wir sechs Punkte Abstand zu den Handballfreunden. Wenn nicht, sind es nur noch zwei Punkte und Aerzen hat anschließend das Schlusslicht aus Letter/Marienwerder zu Gast. Dann bleiben wir im Abstiegsstrudel hängen", meint der Handball-Experte und sieht düsteren Zeiten entgegen. Für Eyßer rangiert die gut besetzte HF-Truppe erstaunlicherweise in der unteren Tabellenregion. Die HF verfügt mit Torsten Schwitzer, Bernhard Grabbe und Ralf Schlie über gute Werfer. Auf der linken Außenposition wirbelt der flinke Benjamin Bauer. "Da kommt einiges auf uns zu! Wir müssen die Nerven behalten und uns auf einen starken HF-Keeper Oliver Keine einstellen", sagt Eyßer. Vor allem ist die Stadthäger Deckung wieder gefordert. "Der Abwehrriegel muss stehen, damit wir zu leichten Gegenstoßtoren kommen", fordert der VfL-Trainer und erwartet ein Spiel zwischen zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Mit Jens Lauterbach (Bruch des Schienenbeinkopfs) und Urs Pante (Mittelhandbruch) fehlen dem VfL zwei wichtige Leistungsträger bis zum Saisonende. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare