weather-image
17°
Rotarier unterstützen Ärztin in Tansania

Spende für Kinder

Hameln. Schutz vor Sonne und vor Regen liefert künftig ein Sonnendach den Waisenkindern in Karatu in Tansania. Seit Jahren engagiert sich die ehemalige Hamelner Kinderärztin Dr. Etta Jeremie im Verein „Kinder in Tansania“ (www.kinder-in-tansania.de) mit dem Ziel, Kindern in Karatu in einer Kindertagesstätte ein Zuhause zu geben.

veröffentlicht am 30.08.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_5772396_wvh3008_Rotarier_Reims_2012_05_26_464_1_.jpg

Zurzeit werden dort 64 Kinder bis zum Abschluss ihrer Ausbildung betreut, wobei in die 2007 eingerichtete Kindertagesstätte an fünf Tagen in der Woche 26 bis 28 Kleinkinder gehen.

Der Verein wird von Privatpersonen und Unternehmen und mehreren Rotary Clubs unterstützt. Dank dieser Hilfen ist es dem Verein gelungen, im Juli 2011 ein Wohnhaus zu erwerben und als Familienhaus betreiben zu können. Dort lebt eine Hausmutter mit acht Kindern. Durch die Initiative seines ehemaligen Präsidenten, Prof. Dr. Markward von Bülow, ist der hiesige Rotary Club vor zwei Jahren auf das Projekt aufmerksam geworden und unterstützt es seitdem.

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der internationalen Freundschaft zwischen den Rotary Clubs Enghien Montmorency (Frankreich), Gillingham (England) und Hameln in Reims (Frankreich) in diesem Jahr folgten die drei Clubs der Bitte des letztjährigen Präsidenten Ulrich Uibeleisen und spendeten dem Verein „Kinder in Tansania“ 4500 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare