weather-image
15°

Anlaufstelle für Kritik und Anregung / Kommunalwahlkampf hat bereits begonnen

SPD zeigt Präsenz mit neuem Bürgerbüro

Coppenbrügge (gro). Als Anlaufstelle für Menschen des Fleckens Coppenbrügge mit kleinen und großen Sorgen sieht die SPD und die Bürgermeisterkanidatin Ute Fehn das in der Bahnhoftsraße 11 eröffnete „BürgerBüro“. Sie sei überrascht gewesen, meinte Ute Fehn, wie viele Bürger doch Sorgen hätten und ihre Unzufriedenheit gegenüber der momentan betriebenen Politik äußerten. Insbesondere Themen, wie die Verkehrsberuhigung „Niederstraße“, Wirtschaft Coppenbrügge, Jugend, Ausbildung und Umgehungsstraße würden immer wieder angesprochen. „Bei diesen Problemen will ich den Menschen helfen, sie mitnehmen, denn sie wollen dazu befragt und mit in die Entscheidungen einbezogen werden. Das sieht man an Stuttgart. Mein Ziel: Die Bürger sollen wieder Spaß und Vertrauen an und in die Kommunalpolitik bekommen.“

veröffentlicht am 17.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

Mit Brezen wurde das SPD-Bürgerbüro eröffnet. Foto: gro


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt