weather-image
Herren 50 deklassieren TV Vechta 6:0 / Punktgewinn für Beckedorf

Spaziergang für TC Obernkirchen

Tennis (nem). Die Oberliga-Herren 50 des TC Obernkirchen deklassierten den TV Vechta mit 6:0. GW Stadthagen II blieb durch einen 5:1-Erfolgüber den TK Goslar Spitzenreiter in der Oberliga 65.

veröffentlicht am 06.11.2007 um 00:00 Uhr

Eine kleine Belohnung für einen überzeugenden Sieg: Reinholt Nol

Oberliga - Herren 50: TC Obernkirchen - TV Vechta 6:0. Der TC Obernkirchen deklassierte die Gäste aus Vechta, die am Ende ohne einen einzigen Satzgewinn auf die Heimreise geschickt wurden. In verdächtiger Rekordzeit wurden sämtliche Spiele absolviert. Nach diesem Spieltag ist der TCO Tabellenzweiter hinter dem ungeschlagenen BTHC Braunschweig. Die Ergebnisse: Lutz Jelitto - Berthold Knipper 6:3/6:4, Reinholt Nolte - Wolfgang Schalling 6:3/6:3, Dieter Vehling - Siegfried Staubach 6:1/6:0, Michael Nehrmann - Manfred Hellmann 6:3/6:0. Jelitto/Nehrmann - Schalling/Staubach 6:2/6:0, Nolte/Vehling - Knipper/Hellmann 6:0/6:2. Oberliga - Herren 55: TC Bad Harzburg - Beckedorfer SV 3:3. Mit einer verdienten Punkteteilung kehrte der Beckedorfer SV von seiner Harzreise zurück. Das reichte zwar nicht aus, um sich in der Tabelle vom fünften Tabellenplatz zu verbessern. Doch diese Platzierung würde am Ende zum Klassenerhalt reichen. Die Ergebnisse: Klaus Heyndorf - Siegfreid Böttcher 6:1/6:2, Bernd Kohler - Heinz Mensching 5:7/4:6, Wilhelm Holz - Helmut Kerkmann 6:3/6:3, Helmut Sippel - Helmuth Flecke 2:6/1:6. Heyndorf/Kohler - Böttcher/Flecke 6:2/3:6/6:0, holz/Sippel - Mensching/Kerkmann 6:7/4:6. Oberliga - Herren 65: GW Stadthagen II - TK Goslar 5:1. Spitzenreiter GW Stadthagen II sah der Begegnung gegen den Tabellendritten mit gemischten Gefühlen entgegen. Nachdem sich Harald Nemanoff festgespielt hatte, stand auch Siegfried Schmitz nicht zur Verfügung. Doch kämpferisch waren alle im richtigen Moment topfit. Vier der sechs Matches wurden erst im dritten Satz entschieden, und jedes Mal siegten die Gastgeber. Damit bleibt GW nicht nur Spitzenreiter, sondern ist auch als einzige Mannschaft noch ohne jeden Punktverlust. Die Ergebnisse: Manfred Engelbracht - Peter Tost 6:2/6:3, Klaus Schubmann - Lothar Habermann 2:6/6:0/6:1, Reinald Lerch - Uwe Siegmeier 6:3/3:6/6:0, Hermann Voigt - Dieter Prussog 3:6/6:7. Engelbracht/Lotz - Tost/Siegmeier 6:3/4:6/6:1, Schubmann/Lerch - Habermann/Prussog 1:6/7:5/6:4.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt