weather-image
×

Cello-Spieler wollen weiter zusammenspielen

Spaß im Ensemble

HAMELN. In der Wilhelm-Homeyer-Schule für Musik und Kunst der Stadt Hameln trifft man täglich Musikfans, die dort ein Instrument erlernen.

veröffentlicht am 25.06.2019 um 14:47 Uhr

Etliche kommen, um in einem der Ensembles mitzuspielen, die es an der Musikschule gibt. Das Angebot reicht vom Ukulelen-Akkordeon-Ensemble über spezielle Gruppen für Alte Musik, Pop- und Jazzbands, Flötenorchester und anderen mehr bis hin zum Chor. Seit Mai 2019 ist ein Ensemble dazu gekommen. Alles begann mit einem Workshop, bei dem jugendliche und ältere Cello-Liebhaber sich zum Zusammenspiel trafen. Das gemeinsame Musizieren bereitete allen viel Freude und war vor allem für diejenigen, die bisher noch nicht in einem größeren Ensemble gespielt hatten, ein besonderes Erlebnis. Jadwiga Bilik, Leiterin der Cello-Klasse, hatte für alle Anforderungsniveaus die passenden Stimmen ausgesucht. Mit Geduld und Humor förderte sie behutsam die Anfänge des Zusammenwachsens der unterschiedlichen Teilnehmer zu einem Klangkörper. Nun soll aus dem Workshop ein Ensemble werden. Demnächst kann man das neue Cello-Orchester im Konzert hören. Gemeinsam mit anderen Gruppen der Musikschule tritt es zum Abschluss des Schuljahres am Samstag, 29. Juni, um 18 Uhr in der Kirche zum Heiligen Kreuz, Papengösenanger 12 auf. Nach den Sommerferien wird es weitere Workshops für viele Instrumente geben, die sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene richten. Neue Mitwirkende sind willkomme. Interessierte können sich bei der Musikschule unter 05151/202-1286 melden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige