weather-image
15°
×

Sportturnier unter Regie der Jugendfeuerwehr Grießem

Spaß beim Völkerball

Aerzen. „Eure Wünsche und Anregungen sollen im Mittelpunkt stehen.“ Mit diesem Appell war das Forum der Gemeindejugendfeuerwehr vor wenigen Wochen an den Start gegangen und schon jetzt folgen Resultate. Mit einem Völkerballturnier unter der Regie der Jugendfeuerwehr Grießem für alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde Aerzen setzte Gemeindejugendfeuerwehrwart Stephan Schünke einen Wunsch der Mehrheit der Nachwuchsbrandschützer des Fleckens unmittelbar in die Tat um. Und weil die Aerzener Kinderfeuerwehr ein aktiver Teil der Gemeindejugendfeuerwehr ist, gingen erstmals auch die Flammenhopser an den Start. Am Ende gewann die JF Grupenhagen vor Dehm-ke/Multhöpen, Reher, Gastgeber Grießem, Egge, Reinerbeck, Groß Berkel und Dehmkerbrock/Herkendorf. Die Kombimannschaft aus der Aerzener Kinder- und Jugendfeuerwehr belegte Platz neun vor den Betreuern, die sich die rote Laterne sicherten. Julia (11) von der JF Groß Berkel war mit ihrer Mannschaft zufrieden und hatte „superviel Spaß“, wie sie sagt. Und auch der sechsjährige Jo von den Aerzener Flammenhopsern war begeistert. Während der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jörg Pyka vom Niedlichkeitsfaktor der Kinderfeuerwehr sprach, wollte Jo von einer Bevorzugung der Kinderfeuerwehr nichts wissen. Auch Grießems Jugendwartin Friederike Meyer, in diesem Jahr für die Ausrichtung verantwortlich, zeigte sich zufrieden. „Es ist alles super gelaufen, und allen hat es viel Spaß gemacht“, lautete ihr Resümee. Auch Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas („Korken“) Kurbgeweit hat das Turnier gefallen, nicht zuletzt angesichts der guten Beteiligung. „Klasse, dass Ihr die Idee aus dem Jugendforum so schnell umgesetzt habt. Das ist mal etwas anderes als Feuerwehr“, so sein Lob. sbr

veröffentlicht am 11.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige