weather-image
19°
×

Tanztage an der Grundschule Halle

Spaß am Bewegen

HALLE. Statt Mathe und Deutsch zwei Schulstunden täglich Hip-Hop, Modern Dance und Akrobatik.

veröffentlicht am 05.03.2019 um 13:22 Uhr

Sabine Weiße (saw)

Autor

Reporterin

Was die 72 Mädchen und Jungen der Grundschule Halle unter Anleitung der Tanzlehrer Marianne Piet und Cengiz Özdemir erlernt hatten, präsentierten sie in einer Show ihren Eltern. Konzentration, Selbstvertrauen und Freude waren in den Gesichtern der Akteure abzulesen. Nicht um Stillsitzen und Noten ging’s in dieser Woche, sondern um Spaß am gemeinsamen Bewegen und einem kreativen Umgang mit dem eigenen Körper.

„Tanzen ist nicht nur etwas für Mädchen, sondern eine coole Angelegenheit. Das weiß nach dieser Woche jeder“, so eröffnete Schulleiterin Simone Steffen-Weber die Nachmittagsaufführung in der Turnhalle. Viele „coole Moves und eine tolle Choreographie“ seien im Rahmen der vom Göttinger Kulturzentrum „musa“ durchgeführten Schultanzwoche erlernt worden. „Die Kinder haben sich ausprobieren können und viel Selbstvertrauen erlangt.“ Nicht nur Spaß am Bewegen, sondern auch eine Menge Denksport sei nötig, damit die Aufführungen gelingen. Dass Tanzen mehr bedeute als das Einstudieren und Abtanzen von Schrittfolgen, hob die zertifizierte Tanzlehrerin Marianne Piet hervor. Vielmehr gehe es darum, „eigene Tanz- und Bewegungsformen als Ausdruck unseres Wesens“ zu finden und einen souveränen Umgang mit dem eigenen Körper zu erlernen. Und: „Ebenso wichtig ist es, den anderen wahrzunehmen, ihn zu respektieren.“ Ein eindrucksvolles Beispiel dafür war die Darbietung der Klassen 1 und 2.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige