weather-image
28°
50 Kinder haben Spaß bei den Abenteuerspielen der Stadtjugendpflege

Spannung am blauen Mattenfluss

Bückeburg (hn). "Sprung in den Abgrund", "Überquerung des reißenden Flusses" und "In der Steilwand" lauteten die Bezeichnungen einiger Stationen der von der Stadtjugendpflege organisierten Abenteuerspiele. Über 50 Kindern im Alter von sieben bis zwölf Jahren drängten sich im Eingangsbereich der Turnhalle im Petzer Feld, um in die Halle zu gelangen.

veröffentlicht am 21.11.2007 um 00:00 Uhr

DieÜberquerung der Hängebrücke wird wachsam von einem Betreuer b

Drinnen waren neun Stationen aufgebaut, die abenteuerliche Alltagssituationen darstellen sollten. Auf einer Hängebrücke zum Beispiel überquerten die Kinder einen reißenden Fluss, dargestellt von zwei blauen Weichbodenmatten. Insgesamt zwölf ehrenamtliche Mitarbeiter der Stadtjugendpflege sorgten dafür, dass den Kindern bei den Spielen nichts zustieß. Der Höhepunkt des zweistündigen Spielvergnügens war die Schlittenfahrt in die Höhle. Auf einem Rollbrett fuhren die Kinder eine Schräge herunter und in eine mit Matten gepolsterte Höhle hinein. Die Kinder freuten sich sehr über den abwechslungsreichen Nachmittag in der Halle, da sie trotz schlechten Wetters ihren regen Spieltrieb ausleben konnten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare