weather-image
15°
124 Mitglieder aus Grießem, Reher, Reinerbeck und Aerzen

Sozialverband Reinerbeck ist gut aufgestellt

Reinerbeck. „Der Sozialverband Deutschland, Ortsverband Reinerbeck, zählt derzeit 124 Mitglieder aus Grießem, Reher, Reinerbeck und Aerzen – drei Austritten stehen sieben Neueintritte im abgelaufenen Jahr 2013 gegenüber.“ Mit diesen Worten eröffnete der Ortsverbandsvorsitzende Gustav Meier die Jahreshauptversammlung, zu der er im Dorfgemeinschaftshaus Reinerbeck neben dem Kreisvorsitzenden, Rolf Könemund, auch Bürgermeister Bernhard Wagner und Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi begrüßen konnte.

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:41 Uhr

270_008_7042896_wvh_0304_Sozialverband_Reinerbeck_IMG_26.jpg

In seinem Jahresbericht 2013 bedauerte Schriftführer Peter Kolof aus Aerzen zwar, dass die gemeinsame Busfahrt nicht zustande gekommen sei, doch konnte er mit einer ganzen Reihe von Aktivitäten auf ein durchaus lebendiges Gemeinschaftsleben verweisen. „Lebendig nicht nur durch die Männer, sondern auch durch SoVD-Frauen“, meinte die Frauenbeauftragte Erna Brakemeier aus Reinerbeck. „Die Teilnahme am Kreisfrauentreffen in Großenwieden, die gelungene Schiffsfahrt auf der Weser und Gratulationen zu hohen Geburtstagen und Ehejubiläen kennzeichnen unsere gemeinsamen Aktivitäten.“ Zufriedenstellend fiel auch der Bericht über die Finanzen von Schatzmeister Hans-Peter Sievers aus Aerzen aus – die Kassenprüfer Friedel Borgmeyer aus Grießem, Silke Puls aus Reher und Rüdiger Kreft aus Reinerbeck bescheinigten die Korrektheit, sodass dem gesamten Vorstand Entlastung durch die Versammlung zuteil wurde. Der SoVD-Vorstand Reinerbeck erhielt für seine gute Arbeit nicht nur den Dank des Kreisvorstandes, sondern auch das volle Vertrauen der Versammlung. So gab es denn auch in öffentlicher Abstimmung die einstimmige Wiederwahl von Gustav Meier aus Reinerbeck als 1. Vorsitzender, Heinz Brakemeier aus Reinerbeck als 2. Vorsitzender, Hans-Peter Sievers als Schatzmeister und Peter Kolof als Schriftführer (beide Aerzen). Ebenfalls einstimmig neu wurden Edith Wochnik aus Grießem als stellvertretende Schatzmeisterin und Günter Wochnik aus Grießem als stellvertretender Schriftführer gewählt. Als Frauenbeauftragte neu gewählt wurde Margarete Rose aus Reher – ihre Stellvertreterin bleibt Erna Brakemeier. Einstimmige Wiederwahl gab es für die Beisitzer Anneliese Lücke aus Grießem, Werner Rose aus Reher und Alfred Brakemeier aus Reinerbeck, ebenso für die bisherigen Kassenprüfer Friedel Borgmeyer, Silke Puls und Rüdiger Kreft sowie die Ersatzkassenprüfer Annegret Kolof und Werner Braun. Abschließend wurden für die Delegiertenversammlung des Kreisverbandes Hans-Peter Sievers aus Aerzen, Erna Brakemeier aus Reinerbeck, Günter Wochnik aus Grießem und Gustav Meier aus Reinerbeck als Delegierte gewählt – als Ersatzdelegierte stehen Alfred Brakemeier aus Reinerbeck und Peter Kolof aus Aerzen zur Verfügung. Breiten Raum nahmen die Ehrungen seitens des n Kreisvorsitzenden Rolf Könemund und des 1. SoVD-Ortsverbandsvorsitzenden Gustav Meier ein. Mit Ehrennadel, Ehrenurkunde und einem Blumenstrauß wurden für 25-jährige Mitgliedschaft August Siekmeier, für zehnjährige Mitgliedschaft Gerhard und Helga Albrecht, Detlef und Ingrid Bergmann, Viktor Borgens und Rolf Wilmsmeier und für zehnjährige Vorstandsarbeit Anneliese Lücke und Peter Kolof geehrt. Dank und Anerkennung für das soziale Engagement gab es neben dem 1. SoVD-Kreisvorsitzenden Rolf Könemund auch von Bürgermeister Bernhard Wagner und Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi – von beiden gab es Lob für den Sozialverband Deutschland.wj

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare