weather-image
Partner für Probleme in allen sozialen Bereichen

Sozialverband hilft Eilsern mit Rat und Tat

Bad Eilsen/Ahnsen (lb). Viele kennen ihn, viele "schwören" auf seinen Rat: Die Rede ist vom Sozialverband Deutschland, Ortsverein BadEilsen/Ahnsen. Der von Rolf Everding geleitete Zusammenschluss gilt für Probleme in allen sozialen Bereichen als der Ansprechpartner schlechthin.

veröffentlicht am 19.09.2006 um 00:00 Uhr

Rolf Everding

Er hilft bei Renten- oder Schwerbehindertenrecht, Entschädigung bei den Berufsgenossenschaften, Reha-Maßnahmen, Pflegegeld oder Beihilfe nach dem Sozialgesetz (Wohngeld, Befreiung von Fernsehgebühren). Außerdem kümmert sich der Verband um Rechtsberatung und Rechtsvertretung der Mitglieder im Klageverfahren. Dazu ist der Verband auch für Jüngere attraktiv. Etwa wenn es um Probleme bei Unfällen geht. Auch zum Thema Frühberentung hilft er sowie beim Ausfüllen der Formulare zwecks Antrag auf Schwerbehinderung. Der Ortsverband Bad Eilsen/Ahnsen unternimmt viele Aktivitäten. So stehen zwei Tagesfahrten, Klönfrühstück und Grünkohlessen genauso auf dem jährlichen Plan, wie ein Sommerfest und eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt. Der Vorstand: Vorsitzender Rolf Everding, Stellvertreter Wilhelm Etzbach, Kassierer Hubert Möllerfeld, Schriftführerin Marianne Fuhrmann. Dazu stehen für die älteren Mitglieder, die nicht an den Aktivitäten teilnehmen können, als Betreuer Gerda Kallweit und Vera Milenk zur Verfügung. Sprechzeiten in Stadthagen, Breslauer Straße 2 - 4, sind montags, dienstags und freitags von 9 bis 12 Uhr. Tel. (0 57 21) 34 77. Der Monatsbeitrag beträgt 5 Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare