weather-image
13°
Open-Air-Gottesdienst und buntes Rahmenprogramm /Über 40 THW-Helfer sichern die Strecke

Sonntag startenüber 650 "Volksbank-Läufer"

Rinteln (crs/who). Am Vormittag selber aktiv Sport treiben, am Abend in etwas gemütlicherer Runde Deutschland zum ersten EM-Erfolg jubeln: Geht es nach der VTR, sieht so das perfekte Programm für den kommenden Sonntag aus. Hunderte Sportler aus der Region sehen das offenbar ganz ähnlich: Über 650 Anmeldungen haben die Veranstalter bislang für den achten Volksbank- Lauf angenommen. "Eine wirklich gute Resonanz", freut sich Karl-Heinz Frühmark als Chef-Organisator.

veröffentlicht am 06.06.2008 um 00:00 Uhr

Bereits im letzten Jahr hat die Hildburg-Realschule die größte G

Das große Interesse führt Frühmark auch auf die erstmals angebotene Zeitmessung mittels "Smart-Chip" zurück. Er erinnert sämtliche Teilnehmer an die Pfandgebühr von 10 Euro: "Das gilt auch für den kostenfreien Schüler-Lauf!", betont Frühmark - allein die "Bambini"-Läufer starten ohne Chip. Die 10 Euro Pfandgebühr sind im Wettkampfbüro im Ratskeller zu entrichten, nach dem Lauf gibt es das Geld bei Abgabe des Chips sofort zurück. Gut 20 Mannschaften haben sich für Rintelns größtes Breitensport-Ereignis als Teil der Schaumburger Laufserie angemeldet. Das mit Abstand größte Team stellt die Hildburgschule: Stolze 144 Teilnehmer hat die Rintelner Realschule gemeldet, das zweitgrößte Team kommt vom Gymnasium Ernestinum. "Etliche Schüler laufen sogar zehn Kilometer", registriert Frühmark erfreut ein immer größeres sportliches Bewusstsein bei jungen Leuten. Natürlich nimmt die VTR auch kurzfristig noch Meldungen entgegen. Das Wettkampfbüro im Foyer des Ratskeller-Saals im ersten Obergeschoss ist am Sonnabend von 17 bis 19 Uhr geöffnet - in dieser Zeit können hier auch die Startunterlagen mit Startnummer und Smart-Chip abgeholt werden. Auch am Sonntagkönnen sich kurzentschlossene Sportler noch bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start nachmelden. Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einem Open-Air- Gottesdienst auf der Marktplatz-Bühne, den Superintendent Andreas Kühne-Glaser hält - der sich im Anschluss dann selber auch als Läufer auf die Strecke durch Innenstadt und über Wallanlagen macht. Für den Gottesdienst werden auf dem Marktplatz Bänke aufgestellt, der Gottesdienst in St. Nikolai entfällt an diesem Tag. Um 10 Uhr startet mit dem Bambini-Lauf das Programm. Parallel zu den Läufen findet auf der Marktplatz-Bühne ein umfassendes Rahmenprogramm der VTR statt: Hier präsentieren sich die Kinder-Jazzdance-Gruppe und die Boxer, es gibt Impressionen aus Rope Skipping, Step Aerobic, Judo und Kunstturnen, und zum Abschluss lädt die Trampolin-Gruppe zu Mitmachaktionen ein. Zwischendurch finden hier die Siegerehrungen statt: "Wir reagieren flexibel und schnell, sobald ein Wettkampf fertig ausgewertet ist", sagt Frühmark. Außerdem sind zwei Sportartikelanbieter mit Ständen auf dem Marktplatz präsent, es gibt eine Würstchenbude und einen Bierwagen. Der Ortsverband Rinteln des Technischen Hilfswerkes spielt mit seinem großen Einsatz beim Volksbank-Lauf am kommenden Wochenende eine zentrale Rolle und bewegt sich dabei dennoch mehr im Hintergrund. Stefan Gellermann als stellvertretender Ortsbeauftragter ist mit seinen Leuten zusammen mit der VTR verantwortlich für die Streckenabsicherung. Gellermann: "Wir werden etwa 30 bis 35 erwachsene und zehn jugendliche Helfer im Einsatz haben, besonders an den neuralgischen Punkten wie an der Einmündung der Dauestraße in die Seetorstraße oder an der Wasserstation an der Ost-Contrescarpe." Darüber hinaus werde das THW das große Zelt der VTR aufbauen, dazu Absperrungen und die Start-und-Ziel-Markierung, erklärt Gellermann. Dabei bleibe keine Zeit, aus eigenen Reihen Läufer auf die Strecke zu schicken. Dienstbeginn für alle Helfer sei um 7 Uhr, "und weil der letzte Start mit dem 10-Kilometer-Lauf für 10.55 Uhr geplant ist, rechnen wir damit, dass wir gegen 15 Uhr alles abgebaut haben und abrücken können, wenn alle anderen schon gegangen sind..."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt