weather-image
15°
"Len Mooney Trio" spielt im Schloss Baum

Songs der 60er, Cajunstücke und swingende Dance-Tunes

Bückeburg. Unter der Devise "An Irishman goes West" tritt am Sonntag, 13. Januar, im Schloss Baum das "Len Mooney Trio" auf. Das Konzert beginnt um 18 Uhr.

veröffentlicht am 09.01.2008 um 00:00 Uhr

Das "Len Mooney Trio" bietet eine große Bandbreite an Grooves un

Len Mooney wurde 1944 in Wexford an der Ostküste Irlands geboren und arbeitete beim britischen Militär als Feuerwehrmann. Dabei bereiste er die ganze Welt, die Gitarre immer im Gepäck. Der Schwerpunkt des Repertoires des Len Mooney Trios liegt auf Songs bekannter nordamerikanischer Liedermacher wie Gordon Lightfoot, Tom Paxton, John Denver oder Kris Kristofferson und stammt zumeist aus den 1960er Jahren. Daneben erklingen aber auch groovige Cajun-Stücke und swingende Dance-Tunes. Den Charme des Trios macht zum einen die rauchige Stimme des Iren aus. Reizvoll ist jedoch auch die ungewöhnliche Instrumentierung mit ganz eigenem Sound, die eine große Bandbreite an Grooves und Stimmungen hervorbringen kann, von elegant fließenden Balladen bis zu schnellen Reels und treibenden Polka- und Skiffle-Rhythmen. Es spielen: Len Mooney (Gesang, Gitarre), Wolfgang Voss (Waschbrett, Perkussion, Basstrommel) und Andreas Prante (Akkordeon, Piano).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt