weather-image
10°

Kein Platz bleibt mehr frei bei der Weihnachtsfeier des Sozialverbandes Bad Eilsen/Ahnsen

Songs aus dem "Geschenk des Himmels"

Bad Eilsen/Ahnsen (sig). Fast bis auf den letzten Platz gefüllt war das "Haus des Gastes" bei der Weihnachtsfeier des Sozialverbandes Bad Eilsen/Ahnsen am vergangenen Sonnabend. Bei dem stimmungsvollen Treffen wurde Kaffee getrunken, viel gesungen, und dazu gab es noch einen überraschenden Besuch aus dem evangelischen Gemeindehaus.

veröffentlicht am 08.12.2008 um 00:00 Uhr

0000508228.jpg

Der nach einer schweren Grippe sichtlich gut erholte Vorsitzende Rolf Everding ließ schon bei seiner Begrüßung anklingen, dass sich die Mitglieder auf ein ereignisreiches neues Jahr freuen dürfen. Den Auftakt dazu bildet die Jahresversammlung im März. Einen Monat später folgt wieder ein Klönfrühstück. Für den Juni ist eine Tagesfahrt geplant. Weiter stehen das Sommerfest, das Grünkohlessen und die Adventsfeier auf dem Programm. Everding bedauerte, dass die geplante Hollandfahrt wegen zu geringer Nachfrage nicht zustande kam. Pastor Lutz Gräber kündigte das Eintreffen einer Kindergruppe an, die im Rahmen eines Workshops am vergangenen Wochenende das neue Weihnachtsmusical "Das Geschenk des Himmels" einstudiert. Das geschieht so intensiv, dass gleich an Ort und Stelle auch übernachtet wurde. Ingmar Everding, der die Regie führt, brachte nur die Hälfte der daran beteiligten 40 Jungen und Mädchen mit. Für mehr wäre auch kaum Platz gewesen. Mit Unterstützung durch CD-Player und von Lutz Gräber am Keyboard erfreuten die Kinder die begeisterten Zuhörer mit drei Songs aus diesem kirchlichen Theaterstück, das am Heiligen Abend um 16.30 Uhr in der Christuskirche aufgeführt wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt