weather-image
16°
Spargel geht zur Neige / Bohnen und Erdbeeren günstig

Sommerzeit ist Beerenzeit

Hameln. Der Hochbetrieb auf dem gestrigen Wochenmarkt zeigte, dass wegen der Verlegung des Marktes auf den Rennacker bei vielen Kunden doch Nachholbedarf an Frischkost bestand. Der Rathausplatz lag in vollem Sonnenlicht, was vor allem die Blumenpracht leuchten ließ.

veröffentlicht am 24.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 21.10.2009 um 17:43 Uhr

Else Quicker kauft bei Selbsterzeuger Achim Pook preisgünstige H

Von

Gudrun Johns

Hameln. Der Hochbetrieb auf dem gestrigen Wochenmarkt zeigte, dass wegen der Verlegung des Marktes auf den Rennacker bei vielen Kunden doch Nachholbedarf an Frischkost bestand. Der Rathausplatz lag in vollem Sonnenlicht, was vor allem die Blumenpracht leuchten ließ.

Alles, was in Beeten und Kübeln wächst, gab es in riesiger Auswahl. Purpurfarbene und gelbe, getopfte Löwenmäulchen, Cosmeen, gelbe Margeriten und Mädchenauge, Rudbeckia, Phlox, Rittersporn und verschiedene, kurz vor der Blüte stehende Funkien könnten noch manche Lücke im Blumenbeet füllen. Daneben boten die Gärtner aktuelle Gemüsepflanzen an.

Gestern war der letzte Stechtag für Spargel, folglich war die Auswahl dieses Edelgemüses nicht mehr so groß wie in der Vorwoche. Die Stangen verschiedener Qualitäten wurden reißend abgesetzt. Thiermann jedoch wird auch nach dem offiziellen Schluss Spargel anbieten, der von Feldern stammt, die ,,totgestochen“ werden. Die erste Sorte lag zwischen 6,50 und 6,90, preiswertere Sorten kosteten 2,90 bis 5,50.

270_008_3342787_hm202_2110.jpg

Alternativ zu Spargel wurde beim Selbsterzeuger schneeweißer Blumenkohl angeboten. Die Kunden griffen auch gerne zu zuckersüßen Erbsenschoten, Dicken Bohnen, Kohlrabi und Salaten, und die ersten grünen Bohnen waren schnell vergriffen.

Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Stachel-, Brom-, Blau- und Erdbeeren waren in großen Mengen vertreten. Der günstigste Himbeerpreis lag für zwei Schalen je 250 g bei 3 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt