weather-image
10°
Doch Ansturm generell gesunken / 2. August: Häppchen- und Schnäppchenmarkt

Sommer-Schnäppchenjagd lohnt sich - Preissenkungen bis zu 70 Prozent

Rinteln (sb). Der Startschuss für den Sommerschlussverkauf ist längst gefallen: Schon seit einigen Wochen machen die bis zu 50 oder sogar 70 Prozent reduzierten Sommerwaren Platz für die neuen Herbstmoden und Winterkollektionen - auch in Rinteln.

veröffentlicht am 23.07.2008 um 00:00 Uhr

0000493947.jpg

"Seit der offizielle Schlussverkauf nicht mehr einheitlich stattfindet, ist der Ansturm auf die reduzierten Waren generell jedoch gesunken", schildert "Schuh Peters"-In- haberin Claudia Döpke. So stehen bei ihr in der Klosterstraße schon seit fast drei Wochen die Stiefeletten für den Herbst in den Regalen. Seit 2004 gibt es keine einheitlichen Regelungen mehr für die Schlussverkäufe - deshalb können diese seitdem ohne Sortimentsbeschränkung oder zeitliche Vorgaben durchgeführt werden. Der Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels (BTE) hält ein gemeinsames Vorgehen möglichst vieler Einzelhändler aus Marketinggründen trotzdem für sinnvoll und empfiehlt als Startzeitpunkt Ende Juni (SSV), bzw. Ende Januar (WSV). Daran halten sich auch viele der Rintelner Innenstadtgeschäfte - so zum Beispiel das Kaufhaus "Bruno Kleine". Laut Pressesprecher Andreas Kleine reduziert das Warenhaus "ganz traditionell", ebenso handhabt es "Donna"- und "Instyle"-Inhaberin Bianca Bilgin. Auch sie hat ihre Sommerwaren reduziert und bietet ihren Kunden schon seit zwei Wochen die kompletten Winterkollektionen an. Auch bei "Medea" werden seit drei Wochen Sommerartikel reduziert - gleichzeitig, um das 40-jährige Bestehen am Standort Rinteln zu feiern, wie Mitarbeiterin Heidi Gräfe erklärt. In der vergangenen Woche sind auch viele Sommerwaren beim "Modetreff" reduziert worden - und weitere Preissenkungen sollen am Häppchen- und Schnäppchenmarkt, der am übernächsten Sonnabend wieder in der Rintelner Innenstadt stattfindet, vorgenommen werden, erklärt Verkäuferin Brigitte Melzer. Denn am 2. August, wenn der Sommer schon so langsam in die Endphase geht, können die Rintelner Einzelhändler zum zehnten Mal ihre letzten Sommerwaren unter die Leute bringen. Und der Häppchen- und Schnäppchenmarkt bietet neben diversen Modeangeboten auch zahlreiche Verkaufsstände mit leckeren Spezialitäten, die auch Kunden aus den Nachbarstädten nach Rinteln locken. Passend zum Rintelner Einkaufsvergnügen am 2. August gehen viele Geschäftsleute nochmal mit ihren Preisen herunter - auch "Schuh Peters" will dann noch die letzten Schuhpaare aus der Sommerkollektion reduzieren, verrät Claudia Döpke. Und bis dahin, so hofft die Inhaberin, wird das Wetter vielleicht auch wieder besser und mehr Kunden und Urlauber kommen wieder in die Weserstadt - und in die Geschäfte...



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt