weather-image
×

Demenzkranke feiern im Haus Berlin / Kraft fürs Nachtcafe gesucht

Sommerfest mit "Saitenwind"

Bad Eilsen (nad). Jubel, Trubel, Heiterkeit im Alten- und Pflegeheim Haus Berlin an der Theodor-Heuß-Straße in Bad Eilsen. Der Grund: bei mehr als sommerlichen Temperaturen feierten die demenzkranken Bewohnerinnen und Bewohner zusammen mit dem Pflegepersonal und Angehörigen Sommerfest.

veröffentlicht am 06.08.2008 um 00:00 Uhr

Als Höhepunkt des Nachmittages spielte die Band "5 Dacapos" aus Obernkirchen eine Stunde lang Musik fürs Herz und zum Mitsingen. Außerdem war auch in diesem Jahr wieder die Zwei-Mann-Kapelle "Saitenwind" mit von der Partie. Karin Witt hatte ferner einen Sinnesgarten unter dem Motto "Fühlen, Tasten, Riechen" vorbereitet, der sehr viel Anklang fand. Kaffee und Kuchen satt sowie abends verschiedene Sorten Fleisch vom Grill rundeten das Programm des Sommerfestes ab. Mit von der Partie waren insgesamt 70 Personen: 30 Bewohner und 40 Mitarbeiter sowie Angehörige der kranken Menschen. Übrigens: Das neue Gesetz zur strukturellen Weiterentwicklung der Pflegeversicherung, das ab 1. Juli 2008 in Kraft getreten ist, bringt dem Haus Berlin, das nur Demenzkranke betreut, nach eigenen Angaben etwa 30 Prozent weniger Zuschüsse aus der Pflegekasse. Dennoch möchte das Haus Berlin die Betreuungszeit für die Erkrankten von jetzt etwa 22 auf 24 Uhr erweitern. Dieses Projekt wird als "Nachtcafe" bezeichnet, kann aber nur umgesetzt werden, wenn noch eine Pflegekraft eingestellt wird. Nach eigenen Angaben hat der Haus Berlin jedoch Probleme, eine Kraft zu finden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige