weather-image
21°
"Destille" feiert "Birthday on the Road"

Sommerbühne und Beach auf der Bahnhofstraße

Bückeburg (bus). Die "Destille", seit mehr als drei Jahrzehnten eine der angesagtesten Gastronomieadressen Bückeburgs, wird in diesen Tagen 35 Jahre alt. Das in der Kneipenszene seltene Jubiläum wird am Sonnabend, 20. Mai, mit einem großen Fest gefeiert. "Birthday on the Road", nennen die Organisatoren um Turgay Avcioglu das um 12 Uhr beginnende Großereignis. Hintergrund der Namensgebung: Zum Geburtstag wird die vor der "Destille" verlaufende Bahnhofstraße komplett gesperrt.

veröffentlicht am 19.05.2006 um 00:00 Uhr

Turgay Avcioglu lädt ein zum "Birthday on the Road".

Wo sonst der Autoverkehr rollt, wird die Sommerbühne der Diskothek "PW" sowie eine riesige Beach-Area mit Sand, Cocktails und Barbecue Platz finden. Live on stage sind die Disco-Formation "Hot Stuff", der Percussionist Domenico di Santolo und "PW"-DJ Markus zu erleben. Als weiteren Hingucker kündigt Avcioglu, der seit dem 1. April für das Geschehen in der Kult-Kneipe verantwortlich zeichnet, den zweifachen Weltmeister im Showbarkeeping, Levent, an. Darüber hinaus warten eine Happy Hour (Caipirinha und Pina Colada für drei Euro) sowie Becks und Becks Gold (vom Fass!) auf die Party-Gäste. Das an der Ecke Bahnhofstraße/Gartenstraße gelegene Haus genoss in der ehemaligen Residenzstadt nicht immer die Beliebtheit der heutigen Tage. Um die seit vielen Jahren weit über Bückeburg und die Kreisgrenzen hinaus bekannte Adresse machten früher viele Bürger der Kleinstadt einen großen Bogen; andere suchten sie gezielt auf: Dort genoss der "Schinderhannes, eine Adresse des rötlichen Milieus, bei Außenstehenden nicht den allerbesten Ruf. Das änderte sich, als Dietmar "Motz" Warmbrunn hier die als "Schank- und Speisewirtschaft" konzipierte "Destille" eröffnete. Die im weiten Umkreis erste Pizzaküche lieferte die "Roma zu 3,60 Mark aus, das kleine Pils kostete eine Mark und die Flasche Obstwein schlug mit sechs Mark zu Buche. Das zweimal pro Jahr organisierte "Semesteransaufen" war der Popularität in keinster Weise abträglich. Avcioglu ist sich der traditionellen Werte bewusst, möchte das Hergebrachte aber mit dem Zeitgeist von heute verbinden. Außer einigen Umbau- und Renovierungsarbeiten werden an der Bahnhofstraße eine neue Speisekarte, zusätzliche Cocktails, wechselnde Sonderofferten und monatliche Events präsentiert. Ein fest angestellter Koch bürgt für die Qualität des Speiseangebots.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare