weather-image
14°
Froxxy-Stadtmeisterschaften im Bergbad / 35 Teilnehmer kämpfen um den Titel

Sommer, Sonne, Party, Froxxy - Rasanter Flugspaß ins kühle Nass

Bückeburg (jj). Strahlender Sonnenschein, Ferien, Nervenkitzel - beste Voraussetzungen für die zweite Stadtmeisterschaft im "Froxxen". Zwei Tage lang war das Froxxy-Team aus Heilbronn im Bergbad zu Gast. Der Gechäftsführer der Firma hatte die Idee zum "Menschen- Katapult" 1999 . Im Jahr 2000 waren dann bereits 50 Froxxys gebaut. 15 Stadtmeisterschaften veranstaltet das Team während des Sommers, Anfang der Woche in Bückebu rg.

veröffentlicht am 01.08.2008 um 00:00 Uhr

"Froxxen" - Flugspaß im Bergbad. Foto: kk

"Wir wollen ein bisschen Fun ins Bad bringen, den Kindern und Jugendlichen die Ferien versüßen und etwas bieten, das andere Bäder nicht haben", erzählt Erik Rechenberg, Betriebsleiter und Prokurist der Bückeburger Bäder GmbH. Der Wettbewerb hätte eigentlich schon am 16. und 17. Juli stattfinden sollen, wurde jedoch wegen des schlechten Wetters verlegt. Zum Glück, denn jetzt wurden alle Beteiligten mit Temperaturen über 30 Grad belohnt. Um 15 Uhr fiel der Startschuss zum Wettbewerb. 35 Teilnehmer im Alter von zwölf bis "über 50" Jahren hatten sich angemeldet und wurde von einer vierköpfigen Jury bewertet. Kriterien waren die Körperhaltung im Flug und das Spritzwasser beim Eintritt ins Becken. Nach dem ersten Durchgang kamen 16 Teilnehmer in die zweite Runde und kämpften mit spektakulären Sprüngen um den Sieg. Zum absoluten Publikumsliebling entwickelte sich dabei der "über 50"-jährige Eckard Breier aus Bückeburg. Angefeuert von Moderator und Animateur Daniel Canditt und begleitet von "Wir woll'n den Ekkard seh'n"-Rufen des Publikums absolvierte er seinen zweiten Sprung. Eigentlich hatte seine 13-jährige Tochter Malin am Wettbewerb teilnehmen wollen, doch sietraute sich nicht alleine. Kurzerhand ging Papa Eckard dann mit zur Anmeldung. Während Malin die zweite Runde leider nicht erreichte, kämpfte der älteste Teilnehmer des Feldes dann bis zum Schluss um den Sieg. Konnte der letzte Sprung des Wettbewerbs noch bei Sonnenschein durchgeführt werden, erklang wenige Minuten später die Durchsage: "Wir bitten alle Badegäste aufgrund des Gewitters das Wasser umgehend zu verlassen." Und so warteten dann die Teilnehmer zusammen mit etwa 40 übrig gebliebenen Badegästen auf die Siegerehrung. Da zuerst das technische Equipment der Froxxy-Anlage vor dem einsetzenden Wolkenbruch gerettet werden musste, dauerte es dann auch noch einige Zeit, bis die Sieger bekannt gegeben wurden. Um die Teilnehmer nicht länger auf die Folter zu spannen, wurde die Ehrung des Stadtmeisters schließlich unter eine Überdachung verlegt. Für die drei Erstplatzierten gab es jeweils einen Pokal, eine Urkunde, ein T-Shirt und eine Kappe vom Froxxy- Team. Stadtmeister wurde Mike Tölke und erhielt dafür eine Jahreskarte für das Bergbad und das Hallenbad von der Bückeburger Bäder GmbH. Zweiter wurde Robin Rasch. Für ihn gab es eine Saisonkarte fürs Bergbad. Der Drittplatzierte Adrian Kostrzab durfte sich über einen 11er-Pack Tageskarten freuen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt