weather-image
19°
×

Gerd Mull hält den Grillplatz vom Verkehrsverein Hagen in Schuss

Solide Bilanz

HAGEN. Mit 68 Mitgliedern, darunter zwei Neuzugängen, ist der Hagener Verkehrsverein eine kleine Truppe.

veröffentlicht am 08.03.2018 um 00:00 Uhr

IMG-20161016-WA0000

Autor

Reporter

Doch das wiegt sie mit ihrem großen Engagement auf. Zur Hauptversammlung im „Hagener Hof“ war mehr als die Hälfte von ihnen anwesend. Und die Vorsitzende Marlies Rogasch konnte eine positive Bilanz ziehen, getrübt durch den Vandalismus, mit dem der dörfliche Grillplatz heimgesucht worden war (wir berichteten). Überhaupt hatte der Verein im letzten Jahr viel Arbeit in diesen Grillplatz investiert, „denn er wird oft benutzt und ebenso oft in einem desolaten Zustand hinterlassen“, monierte die Vorsitzende. Für die Organisation und Wartung des Grillplatzes stellte sich Gerd Mull zur Verfügung, und er richtete einen Appell an die Schadensverursacher, den Vandalismus zu unterlassen. „Zehn Jahre gibt es diesen Grillplatz, und neun Jahre ist nichts passiert. Können die sich nicht vorstellen, wie deprimierend es ist, wenn jahrelange Vereinsarbeit zunichte gemacht wird?“ Ortsbürgermeister Andreas Müller bescheinigte dem Verkehrsverein, dass dieses Engagement hoch anzurechnen sei und versprach, sich um eine Behebung des angerichteten Schadens zu kümmern. Neben den Arbeiten der Grillplatzreinigung standen die Wartung und Reparatur von Bänken auf dem Programm, im Mai fand eine Frühjahrswanderung statt, und auch das Sommerfest war gut besucht. Weitere Highlights waren eine Fahrt nach Amsterdam und Rotterdam sowie die Teilnahme am Hagener „Türchen“ im Dezember. An der 500-Jahr-Feier vom Hagen hatten sich die Mitglieder ordentlich beteiligt. Die Jahresfahrt wird dieses Jahr ins Altmühltal gehen. ar



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt