weather-image
×

Für deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelten die Mitglieder fleißig

Soldatenbund sammelte 970 Euro

Fischbeck (ul). Zur Generalversammlung mit Mollenfrühstück trafen sich die Kameraden vom Soldatenbund Fischbeck im Sportheim. Vorsitzender Hermann Oberüber dankte seinem Stellvertreter Peter Cimander für die regelmäßige Teilnahme an den Dorfgemeinschaftssitzungen. In seinem Jahresrückblick erinnerte er an den fröhlichen Grillabend bei Familie Sommermeier und die Tagesfahrt nach Upjever zu Major René Grigat, dem Chef des Objektschutzregimentes. Gedankt wurde Lisa Beermann, Brigitte Stoltmann, Renate Waltemathe und Erika Oberüber für ihre Kuchen beim Fischbecker Weihnachtszauber. Bei der Sammlung für die deutsche Kriegsgräberfürsorge kamen 970 Euro zusammen.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 08:21 Uhr

Teilgenommen hatten die Kameraden als Gäste beim Schießabend des Schützenvereins Fischbecks. Bernd Windler setzte sich vor Manfred Wemhöner und Bernd Diekmann beim Schießen durch und erhielt den Wanderpokal. Als neues Mitglied konnte Hans Neitz aus Rohden aufgenommen werden. Franz Sommermeier, Ulrich Herbertz und Michael Schönrock wurden als Beisitzer gewählt. Uwe Beißner schied als Kassenprüfer aus, seine Aufgabe übernimmt Alexander Sommermeier, und Uwe Grigat rückt als Kassenprüfer nach. Als Ersatzprüfer stellt sich Werner Schmidt bereit.

Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurden Karl Matthias und Manfred Wemhöner geehrt. 25 Jahre dabei sind Werner Schenk und Reinhold Woitzik. Treuenadeln für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Lydia Bültemeier und Wolfgang Kühn verliehen. Dank ging an die „Grillmeister“ Marlies Stein und Dirk Laue. Der diesjährige Grillabend wird am 14. August stattfinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt