weather-image
15°
Sunenergy: Tagsüber produzieren, nachts nutzen

Solarstrom bei Dunkelheit nutzen

Sunenergy ist einer der deutschlandweit führenden Anbieter im Bereich regenerativer Energien. Das in Minden in der Aminghauser Straße 5 ansässige Unternehmen ist spezialisiert auf Solarstromanlagen in Verbindung mit modernen Speichersystemen, basierend auf Lithium-
Ionen-Technik.

veröffentlicht am 29.06.2017 um 11:09 Uhr

Siegfried Böhne (rechts) und Techniker Michael Bierend vor einem Fahrzeug des Unternehmens Sunenergy. Foto: bus

Damit könne man bis zu 100 Prozent autark werden, erläutert Siegfried Böhne, der seit mehr als einem Vierteljahrhundert für die Geschicke der Firma verantwortlich zeichnet. „Der selbst produzierte Sonnenstrom kann auch nachts genutzt werden, etwa für die Aufladung eines Elektro-Autos, für Klimatisierungszwecke, zur Abdeckung des häuslichen Stromverbrauchs oder für die Schwimmbaderwärmung“, verdeutlicht der Betriebswirt und Handwerksmeister (Sanitär, Heizung, Elektro). Böhne weiter: „Wir verfügen über Referenzen im In- und Ausland und sind
unter anderem zertifizierter Fachpartner für Speichersysteme und Solartechnik von E.on, Tesla, SMA, Senec und e3/DC.“ Solare Energie gilt den Ausführungen des Experten zufolge als die Zukunftsenergie schlechthin. „Solarzellen können einen wesentlichen Beitrag zur zukünftigen Energieversorgung leisten und tragen essenziell zur Vermeidung von Kohlendioxid-Emissionen bei.“ Im Portfolio von Sunenergy findet sich ein eigener Solartracker – ein zweiachsig nachgeführtes Solarsystem, das sich am Sonnenlicht orientiert und rund 40 Prozent mehr Ertrag liefert als eine starr installierte Anlage. „Bereits mit einer zehn Quadratmeter großen Dachfläche ist es möglich, den selbst produzierten Solarstrom wirtschaftlich zu nutzen“, erklärt Böhne. Neuester Clou im Sunenergy-Angebot ist die von E.on offerierte Solar-Cloud, die das unbegrenzte virtuelle Speichern von Solarenergie ermöglicht. „Wer mehr Strom produziert, als er verbraucht, kann seinen überschüssigen Solarstrom als Stromguthaben in der Solar-Cloud ansparen“, so Böhne. Das Guthaben kann später – insbesondere, wenn in der dunklen Jahreszeit der Verbrauch wieder steigt – abgerufen werden. Eine eigens entwickelte App informiert jederzeit über Stromproduktion, Verbrauch und angespartes Guthaben. Im Angebot Solar-Cloud 3 000 (Photovoltaikanlage mit mindestens 3,8 kWp, empfohlen bis zu einem Jahresverbrauch von 3 000 kWh) beträgt die durchschnittliche Amortisationsdauer E.on-Angaben gemäß zwölf Jahre. Cloud, App und ein Rundum-sorglos-Paket sind bereits für 21,99 Euro im Monat zu haben. bus



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt