weather-image
14°
Besucherscharen zieht es in die Liethhalle: Kaninchenschau am Ostermontag fast schon Tradition

Sogar Meerschweinchen hatten ihren Auftritt

Obernkirchen (jp). Bei Goethe begibt sich zu Ostern ein "buntes Gewimmel" an die frische Luft, um zufrieden zu jauchzen, hier sei man Mensch und dürfe es auch sein. In Obernkirchen zieht es die Völkerscharen hingegen am Ostermontag stets zur Liethhalle: Zum zehnten Mal hatte der Kaninchenzuchtverein F 581 Lindhorst dort zu seinerösterlichen Werbeschau für die Rassekaninchenzucht eingeladen, und neben zahlreichen Züchtern waren auch viele große und kleine Langohrenfreunde dem Ruf in die Bergstadt gefolgt.

veröffentlicht am 26.03.2008 um 00:00 Uhr

0000481453.jpg

Mit 42 Rassekaninchen unterschiedlicher Gattungen sowie 15 Gehegen, in denen sich Häsinnen mit ihrem Nachwuchs tummelten, konnten die Lindhorster wieder einen ansehnlichen Überblick über ihr ebenso flauschiges wie langohriges Hobby präsentieren. Obwohl natürlich lange nicht so umfangreich, hat sich die Werbeschau damit durchaus zu so etwas wie der kleinen Schwester der großen Schaumburger Schau im Oktober gemausert. Und genau zu diesem Zweck ist die Schau am Ostermontag auch gedacht. "Die Veranstaltung liegt zeitlich ziemlich genau zwischen den Terminen für die große Schau", so Volker Bültemeyer, Vorsitzender des F 581 Lindhorst und zugleich Kreis-Chef der Schaumburger Rassekaninchenzüchter. "Und für ganz viele Züchter, gerade von weiter weg, ist es einfach schön, sich hier zu einem Plausch treffen und Erfahrungen austauschen zu können." Zugleich soll die Veranstaltung, an der rund 20 Mitglieder des F 581 als Helfer, Organisatoren und mit ihren Tieren mitwirkten, aber auch das Interesse einer breitenÖffentlichkeit auf die Kaninchenhaltung lenken. Und das durchaus nicht nur im Sinne der reinen Lehre der Rassekaninchenzucht. "Wir möchten auch besonders Familien und Kinder ansprechen, die in den Kaninchen Haustiere zum Liebhaben und Kuscheln sehen", so Bültemeyer. "Sie können hier aus erster Hand Tipps, Ratschläge und Erfahrungen für die artgerechte und tierfreundliche Haltung und Ernährung ihrer Lieblinge bekommen." Gerade für diese Zielgruppe hatte der Züchter-Chef nicht nur mehrere Rassekaninchenmütter mit ihrem wuscheligen Nachwuchs im Gefolge mitgebracht, sondern auch zahlreiche Zwergkaninchen und Meerschweinchen, mit denen die jüngsten Besucher der Liethhalle auch einmal auf Tuchfühlung gehen durften.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare