weather-image
Grünkohlessen des Drakenpohlrotts / 90 Teilnehmer dabei / Hauptgewinn Fernseher

So viel hungrige Esser wie noch nie

Bückeburg (jp). Der Grünkohl gehört in Bückeburg zur kalten Jahreszeit wie die Adventskerze auf den Kranz. Da passte der frostige Wintereinbruch vom Wochenende haargenau zum Grünkohlessens beim Drakenpohl-Rott im Bückeburger Bürgerbataillon.

veröffentlicht am 25.11.2008 um 00:00 Uhr

Grünkohl satt beim Drakenpohlrott. Foto: jp

Dabei fand der Traditionstermin in diesem Jahr die beste Beteiligung seiner Geschichte: Knapp 90 hungriger Esser konnten Rottleiter Herbert Janecke und sein Team im Le-Theule-Saal des Ratskellers begrüßen, darunter mit Friedrich Giesemann, Claus Rechtien und Detlef Puttler die Bürgerschützenkönige der Jahre 2003, 2001 und 1997. Zu hungern brauchte an diesem Abend wahrlich niemand: Neben den Schüsseln mit dem dampfenden Wintergemüse trugen die Mitarbeiter des Ratskellers so große Mengen Salzkartoffeln, Bratkartoffeln, Kassler, Bauchfleisch, helle Kohlwurst und Rauchenden auf, dass an einen Mangel an Kalorien beim besten Willen nicht zu denken war. "Einfach köstlich", urteilte ein älterer Drakenpohler spontan zwischen dem ersten und dem zweiten Bissen Grünkohl, "wer daran etwas auszusetzen, dem ist wirklich nicht zu helfen". Auch bei der Tombola hatten sich die Organisatoren des Grünkohlessens nicht lumpen lassen: Vom LCD-Fernseher bis zu zahlreichen Kürbissen aus "Rott-eigener" Zucht lockten zahlreiche attraktive Preise. Als nächster Termin steht beim Drakenpohl-Rott am 17. Januar 2009 der Preisskat- und Knobelabend auf dem Programm.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt