weather-image
12°
Video-Porträts / #LTWNds 17

So stellen sich die Kandidaten im Facebook-Video vor

HAMELN. Die gute Nachricht vorweg: Alle Kandidaten für den Niedersächsischen Landtag sind auf Facebook vertreten. Zwar muss auch mal das persönliche Profil herhalten, während die "alten Hasen" von ihren Parteien medial unterstützt werden. Mit dem Medium Video tun sich die meisten aber offenbar schwer.

veröffentlicht am 10.10.2017 um 09:15 Uhr
aktualisiert am 11.10.2017 um 10:24 Uhr

dsa
Tomas Krause

Autor

Tomas Krause Onlineredakteur zur Autorenseite
Videos sind das direkteste und erfolgreichste Medium, um Nutzer im Internet zu erreichen. Das gilt auch für Wähler auf der Suche nach dem richtigen Kandidaten, der richtigen Partei. Während die etablierten Parteien dies für sich auf Bundes- und Landesebene erkannt haben, ist das Medium Video bei den lokalen Kandidaten für die Wahlkreise offenbar noch ein ungehobener Schatz. Gerade einmal vier von 18 Kandidaten stellen sich in einem persönlichen Video-Porträt auf Facebook vor.
Auffällig dabei, es sind vor allem die "älteren Hasen", die von ihren Parteien mit medialem Knok how unterstützt werden. Neulinge hingegen, wie Danny Hartmann (Piraten) oder Marc Telgheder (Grüne) müssen sogar auf ihre privaten Profile zurückgreifen.

Nur vier Kandidaten stellen sich im Video vor 


Die Kandidaten auf Facebook
Wahlkreis 38

Martin Brüggemann (CDU)
Hier ist alles noch handgemacht.

Dirk Adomat (SPD)
Unterhält ein privates und ein öffentliches Profil auf Facebook. Auf beiden zeigt er sich in privaten Lebenssituationen und als bürgernaher Politiker. Adomat ist einer der wenigen, der auch auf Youtube aktiv ist und dort ein Video über seine Arbeit und Ziele eingestellt hat. 

Felix Mönkemeyer (FDP)
Auch Felix Mönkemeyer hat zwei Facebookseiten. Obwohl jüngster Kandidaten hat auch er keinen Videobeitrag über sich, dafür jede Menge Posts über die Ziele der Linke und Fotos des laufenden Wahlkampfs.

Anja Piel (Grüne)
Die Seite sieht schon ziemlich professionell aus. Anja Piel spart aber nicht mit vielen persönlichen Statements.

Roman von Alvensleben (FDP)
Roman von Alvensleben hat begriffen, wie medialer Wahlkampf geht. Kein Kandidat hat mehr persönliche Inhalte eingestellt. Sogar ein selbstprodiziertes Videoformat "Studio 38" hat sich Alvensleben ausgedacht, um sich, seine Arbeit und seine Mitstreiter vorzustellen. 

Lutz Schöne (AfD)
Lutz Schöne teilt gerne Inhalte. Über ihn persönlich oder von ihm ist auf Facebook nur wenig zu lesen. Immerhin zeigt er sich auf der Straße beim Wahlkampf.

Danny Hartmann (Piraten)
Die Piraten waren einst als "Internet-Partei" angetreten. Davon ist bei Danny Hartmann leider nur wenig zu spüren. Der junge Pirat ist auf Facebook mit keinerlei politischen Inhalten vertreten.


Die Kandidaten auf Facebook

Wahlkreis 38

Petra Joumaah (CDU)
Petra Joumaah zeigt ihre Arbeit gleich auf zwei Seiten: als Landtagsabgeordnete und als Kandidatin. Im Wesentlichen sind die Inhalte ähnlich bis gleich. 

Ulrich Watermann (SPD)
Ulrich Watermann ist schon lange dabei. Bereits 1998 saß er im Niedersächsischen Landtag. Das Thema Facebook scheint ihn für den Wahlkampf und seine politische Arbeit aber nur wenig zu interessieren. Ulrich Watermann ist der einzige Kandidat, der gar kein Profil auf Facebook hat.

Siegfried Meyer (Linke)
Siegrfried Meyer trennt nicht zwischen politischen und privaten Inhalten. Muss er auch gar nicht. Auf seinem Facebook-Profil findet sich beides, und das macht irgendwie Spaß.

Marc Telgheder (Grüne)
Er ist einer der Neulinge um das Amt des Landtagsabgeordneten. Entsprechend privat ist seine Facebookseite gehalten, zeigt aber klar seine "Grüne" Halltung.

Markus Burgdorf (FDP)
Routiniert aber nicht unpersönlich stellt sich der Liberale hier als Mensch und Politiker vor. Auch Burgdorf führt zwei Facebook-Seiten. Seine private Seite "soll nicht so übermäßig politisch sein", sagt Burgdorf. Wesentlich politischer verhält es sich mit seiner Kandidatenseite. Überhaupt ist Burgdorf im Netz sehr aktiv: Er pflegt die Facebook-Seiten des Kreis- und Landesverbandes, unterhält mehrere Gruppen und die Seite "Pro Diesel".

Delia Klages (AfD)
Ein paar Fotos befinden sich auf ihrer Seite, aber wenig Informatives.


Die Kandidaten auf Facebook
Wahlkreis 38

Uwe Schünemann (CDU)
Auf der Facebook-Seite von Uwe Schünemann merkt man, dass hier Profis am Werk sind. Gekonnt wird der Landtagsabgeordnete der CDU ins Licht gerückt. In mehren Videos zeigt er seine politischen Ziele und stellt sich vor.

Sabine Tippelt (SPD)
Einen soliden Wahlkampf leistet die Landtagsabgeordnete Sabine Tippelt auf Facebook. Freundlich, persönlich und doch mit einer gewissen Distanz, die für eine eher beiläufige Pflege der Seite spricht, wird hier über Tippelts Wahlkampf berichtet. 

Sabine Golczyk (Linke)
Sabine Golczyk gehört zu denen, die so gut wie keinen Wahlkampf auf Facebook machen. Ihr Profil ist kaum zu erkennen und zeigt hauptsächlich Inhalte ihrer Partei.

Christian Meyer (Grüne)
Dass sich Umweltpolitik und Vernetzung mit den Usern nicht ausschließen, zeigt Christian Meyer auf seiner Facebookseite sehr versiert. 

Hermann Grupe (FDP)
Es ist auffallend, dass besonders viele FDP-Kandidaten mit Facebook gut vertraut sind und die Möglichkeiten zu nutzen wissen. Auch auf Herman Grupe trifft das zu, der auf seiner Seite kräftig kommentiert und sich auch vor Video-Interviews nicht scheut.



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare