weather-image
17°
"Felix rettet Weihnachten": Lana, Ellen, Justin und Gina führen ihr Stück vor Rolfshagens Kindergartenkindern auf

So kreativ ist Betreuung: Kinder werden zu Puppenspielern

Rolfshagen (la). Ellen (6) und Lana (8) Lehmann, Justin Cott (8) und Gina Felka (7) sind Schulkinder der ersten und dritten Klasse, die nach dem Unterricht in Rehren mit dem Bus zur Betreuung in die Kindertagesstätte Rolfshagen fahren. Dort werden sie von Erzieherin Gabriele Franz an der Bushaltestelle abgeholt und dann wird gemeinsam gegessen. Nach einer Pause erledigen die vier Schulkinder ihre Hausaufgaben und können dann an verschiedenen Projekten teilnehmen.

veröffentlicht am 22.12.2007 um 00:00 Uhr

Ellen (v.l.), Gina und Lana haben das Puppentheater "Felix rette

In der Vorweihnachtszeit haben die vier Kinder unter der Regie von Gabriele Franz und Ulrike Bauer ein Puppentheaterstück einstudiert. "Das hat riesigen Spaß gemacht!", erzählt die achtjährige Lana, die die schwierigste Rolle übernommen hatte. Mit ihrer Handpuppe spielte sie den Weihnachtsmann - denn natürlich wurde ein weihnachtliches Stück geprobt. "Felix rettet den Weihnachtsmann" hieß das spannende Stück, in dem Wichtel dem Weihnachtsmann den Gürtel stibitzten, mit dem der Weihnachtsmann in nur einer Nacht um die ganze Welt reisen kann, um alle Kinder zu beschenken. Der Teufel freute sich bereits, dass in diesem Jahr das Weihnachtsfest ausfallen würde, doch da kam Felix ins Spiel. Der Junge fand den Gürtel, den die Wichtel auf einem Weihnachtsmarkt verloren hatten, und brachte ihn dem Weihnachtsmann gerade noch rechtzeitig zurück. Der einzige Junge im Puppentheater-Team, der achtjährige Justin, spielte Felix und hatte den längsten Part in dem Stück. "Er hat das prima gemacht und ganz fleißig geübt", lobte Gabriele Franz. Eigentlich wollten die Kinder das Stück beim Weihnachtsmarkt in Rolfshagen aufführen, doch wegen des stürmischen Wetters musste der Auftritt abgesagt werden. Kurzerhand wurde umdisponiert: Die Kinder zeigten das Stück den Kindergartenkindern und -eltern bei einem Theaternachmittag in der Sporthalle. Die vier kleinen Puppenspielertrugen ihr Stück richtig professionell vor und bezogen sogar die Zuschauer mit ein. Tosender Beifall war der Lohn für die Akteure, die natürlich stolz auf ihre Leistung sind.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare