weather-image
×

Bossa, Samba, Jazz Samstag in Minden

So heiß wird’s im Dezember selten: Giana Viscardi

Minden (jlg). …und singen kann sie auch noch! – Die überaus bezaubernde Giana Viscardi, heißblütige Brasilianerin aus São Paulo, wird am kommenden Samstag, 12. Dezember, ab 21 Uhr die Zuschauer im Jazz-Club Minden (Am Königswall) zum Schmelzen bringen. Eintrittskarten gibt’s noch an der Abendkasse. Wer auf Bossa Nova und Samba mit einer Mischung aus Funk und Reggae steht, sollte sich dieses Konzert nicht entgehen lassen. Heiße Rhythmen haben in der kalten, grauen Jahreszeit noch niemandem geschadet.

veröffentlicht am 05.12.2009 um 05:44 Uhr

Giana Viscardi kommt natürlich nicht allein, sondern wird von ihrer Band – Michael Ruzitschka (Gitarre), Jacques Figueras (Bass) und Zé Luis Nascimento (Percussion) – unterstützt. Die in São Paulo lebende Sängerin und Komponistin Giana Viscardi vereint in ihren Songs die Wurzeln Brasiliens mit modernen Einflüssen und kreiert daraus frischen brasilianischen Jazz. Giana Viscardi repräsentiert auf charmante Weise die neue Generation beeindruckender weiblicher Stimmen aus Brasilien. Ihr Gesangsstil verbindet Einflüsse, die von Elizete Cardoso, Elis Regina und Gal Costa bis hin zu Ella Fitzgerald und Billy Holiday reichen. Schon in frühen Jahren bildeten die Klänge von Bossa und Samba das musikalische Umfeld der Sängerin. Ihr späteres Interesse an Jazz resultierte aus einem vierjährigen Studienaufenthalt in den USA. Die riesigen Dimensionen Brasiliens ergeben eine schier unerschöpfliche kulturelle Vielfalt, die sich in Giana Viscardis Kompositionen auf beeindruckende Weise widerspiegelt.

Bossa Nova, Samba, Stile aus dem Norden und Nordosten wie Baião und Xote, aber auch Funk und Reggae sind fester Bestandteil des musikalischen Makrokosmos Brasilien. Die ausdrucksstarke, charmante Sängerin lässt diese Fülle von Einflüssen mit Können, Charme und Lebensfreude in einer explosiven Mischung aus Samba, Bossa und afro-brasilianischen Rhythmen münden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt