weather-image
Thomas Sandmann gibt Auskunftüber neue Pläne in Haste

Skwirblies und Frohreich sollen eine starke SG-Reserve aufbauen

Handball (hga). Zum Saisonstart in der Handball-O berliga wartete die SG Hohnhorst-Haste mit einer Neuerung auf. Gleich zum ersten Auswärtsspiel beim TV 87 Stadtoldendorf hatte die SG ihren Fans die Möglichkeit angeboten, per Bus mitzufahren und die Mannschaft zu unterstützen.

veröffentlicht am 10.09.2008 um 00:00 Uhr

Thomas Sandmann möchte die SG-Reserve stärken. Dazu wurden von i

"Wir wollen das regelmäßig machen", erklärt der für die Oberligamannschaft zuständige Thomas Sandmann. Es solle mit einem Busunternehmer vereinbart werden, zu jedem Auswärtsspiel einen Bus zur Verfügung zu stellen. Einzige Ausnahmen seien die Spiele bei den Nachbarn MTV Großenheidorn und TSV Barsinghausen. Für die gerade begonnene Saison nennt Sandmann zwei Prioritäten. Zum einen ist es das übergeordnete Ziel, den eigenen Fans und möglichst vielen Neuen attraktiven Handball zu bieten. "Das wichtigste ist, dass wir die Halle voll haben, Mannschaft und Publikum zusammen stehen", definiert Sandmann die Vorstellungen der SG. Parallel zur Oberliga ist die SG dabei, die Basis zu verbreitern und die Reserve mit ambitionierten Spielern neu aufzubauen, von wo in Zukunft der Sprung in die Oberliga ermöglicht werden soll. "Wir sind überzeugt, mit Arno Skwirblies und Karl-Heinz Frohreich die richtigen Trainer gefunden zu haben", konstatiert Sandmann. Für die Oberligasaison äußerte Sandmann die Hoffnung, dass die Mannschaft möglichst bald als Einheit auftritt. Das sei in der Vorbereitung noch nicht der Fall gewesen, so Sandmann. Gleichzeitig räumte Sandmann ein, dass die Formung zur Einheit mit fünf Neuzugängen eben auch Zeit brauche.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare