weather-image
25°

Skulptur soll im Mai kommen

Apelern. Die Skulptur, die an die Auswandererfamilien des 19. Jahrhunderts aus Apelern erinnern soll, wird voraussichtlich im Mai aufgestellt.

veröffentlicht am 17.01.2008 um 00:00 Uhr

Das teilte der ehemalige Vorsitzende der Schaumburger Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft (SDAG) und Initiator, Dr. Stephan Walter, mit. Die SDAG hatte sich auf den Standort an der Apelerner Kirche geeinigt, da die ausgewanderten Familien, die sich in Illinois (USA) ansiedelten, aus der Gegend stammten. Der aus Borstel stammende Bildhauer Karsten Fischer fertigt das Objekt auf der Paschenburg bei Bildhauer Peter Lechelt an. Die zwei Meter hohe Skulptur wird ein Segel tragen, das den Aufbruch in die Neue Welt symbolisieren soll.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare