weather-image
23°

Jugendfeuerwehr Diedersen feiert mit befreundeten Jugendwehren das 15-jährige Bestehen

Sketche erheiterten die Gäste

Diedersen. An den 3. Oktober 1999 erinnerten jetzt mehrere Bürger in Diedersen. Damals wurde die Jugendfeuerwehr Diedersen unter Leitung von Marco Heise und Tanja Nieswandt gegründet. 15 Jahre später, am 11. Oktober 2014, feierten die Jugendlichen ihr 15- jähriges Bestehen.

veröffentlicht am 16.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:16 Uhr

270_008_7498240_wvh_1610_Diedersen_Jugendfeuerwehr196.jpg

Bei schönstem Oktoberwetter versammelten sich die Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Coppenbrügge und die Jugendfeuerwehr aus Hemmingen am Diederser Feuerwehrhaus. Der Jugendwart Jörg Bertram, besser bekannt als Berti, erklärte, dass die anderen Jugendfeuerwehren als Geschenk einen kleinen Sketch aufführen wollten. Ganz so, wie es sonst am letzten Abend im Zeltlager beim Lagerzirkus auch immer abläuft. Die Jugendfeuerwehren hatten sich viele Gedanken gemacht, was sie präsentieren könnten. Das Programm ging über die Darstellung des Feuerwehralltags, eine Parodie der Gemeindekommandomitglieder bis hin zu diversen Spielen. Die Jugendlichen aus Diedersen mischten sich immer wieder mit kleineren Beiträgen ein. Die Jugendfeuerwehr aus Hemmingen trug mit ihrem Quiz dazu bei, dass auch Jörg mit seinem Stellvertreter Henning Krüger an der Vorstellung beteiligt wurde. Die beiden mussten Fragen beantworten und wurden, sehr zur Freude der Jugendlichen, für jede falsche Antwort ein bisschen mehr geschminkt. Nach allen Beiträgen gab es Bockwürstchen und Kuchen vor den offiziellen Ansprachen. Bürgermeister Hans Ulrich Peschka betonte, wie stolz er auf die gut funktionierende Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Coppenbrügge sei. Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit betonte, wie erfreulich es sei, dass die Mitgliederzahlen in der Gemeinde Coppenbrügge so positiv aussehen. Gemeindebrandmeister Walter Schnüll hob hervor, dass sich die Jugendfeuerwehr in Diedersen schon immer durch hohe Mitgliederzahlen ausgezeichnet habe. Zu guter Letzt richtete Ortsbrandmeister Marco Heise das Wort an alle. Als Mann der ersten Stunde sei er sehr stolz auf die „geile Truppe“. Sein besonderer Dank galt auch den Betreuern, die den Jugendlichen viel ermöglichen.

Im Anschluss begann Jörg Bertram mit der Siegerehrung für die Sketche. Die Jugendfeuerwehren aus Brünnighausen, Bessingen, Bisperode und Dörpe/Marienau belegten gemeinsam den vierten Platz. Auf dem dritten Platz landete die Jugendfeuerwehr aus Diedersen gefolgt von der Jugendfeuerwehr aus Hemmingen. Erste wurde die Jugendfeuerwehr aus Behrensen, die mit ihrer chaotischen Vorstellung des Feuerwehralltags alle überzeugt hatte.

Die Jugendfeuerwehr Diedersen bedankte sich für die gelungene Feier bei allen Helfern und Teilnehmern und hofft, auch in fünf Jahren wieder ein schönes Fest veranstalten zu können, berichtet Cord Pieper.

Die Jugendfeuerwehr Diedersen besteht seit 15 Jahren – Nachwuchssorgen gab es bei ihr bisher nicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?