weather-image
10°
SC Deckbergen-Schaumburg empfängt TSV Liekwegen

Sieker-Elf im Abschluss zu harmlos

Kreisliga (seb). Trainer Wilhelm Sieker ist zufrieden. Sein Team, der SC Deckbergen-Schaumburg, spielt schnellen Fußball. Die Mannschaft geht aggressiv in die Zweikämpfe. Es herrscht eine hohe Trainingsbeteiligung. Aber vier Punkte stehen nach fünf Spielen nur auf der Habenseite. Das ist das einzige Manko. Am Sonntag empfängt der SC den TSV Liekwegen.

veröffentlicht am 14.09.2007 um 00:00 Uhr

Doppelbelastung: Dennis Struckmeier ist noch A-Junioren-Spieler,

Die Sieker-Mannen spielten auch beim TSV Eintracht Bückeberge munter auf, hatten den Gegner fest im Griff, erspielten sich Chance über Chance, schafften es aber nur einmal zu treffen. Hinten kassierte der SC zwei "Eier" und die Partie war wieder einmal verloren. "Wir haben Probleme mit dem Toreschießen. Alles andere läuft. Gegen den TSV wollen wir gewinnen. Liekwegen hat mit Sascha Schmidt, Benjamin Giesker und Dennis Strauß drei brandgefährliche Spitzen. Die müssen wir in den Griff bekommen. Aber der TSV ist auch anfällig in der Abwehr. Da müssen wir dann den Hebel ansetzen", stellt Sieker klar. Auch TSV-Trainer Frank Fuchs ist zufrieden mit dem Spiel seiner Elf. "Wir haben im Pokal gegen Union gut mitgehalten, konnten die Gäste sogar einschnüren, aber der Torwart war überragend. Er hat einfach fast alles gehalten", lobt Fuchs Union-Keeper Arthur Schneider. Liekwegen hat vor dem SC großen Respekt. Fuchs möchte aber nicht zu viel auf den Gegner schauen, sondern die Stärken seiner Mannschaft ins Spiel werfen: "Wirspielen sehr diszipliniert und seit über einem Jahr kann ich zum ersten Mal wieder aus dem Vollen schöpfen. Die jungen Nachwuchskräfte sind engagiert bei der Sache und werden weiter ihre Einsatzzeiten bekommen." Nur der Langzeitverletzte Roland Buddensiek muss noch vier Wochen zuschauen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt