weather-image
Hans-Werner Benditte soll neuer Ortsbrandmeister werden / Ablösung von Dirk Nölscher

Sieben Einsätze in Haverbeck

Haverbeck. An der Führungsspitze der Ortsfeuerwehr Haverbeck wird es einen Wechsel geben. Ortsbrandmeister Dirk Nölscher stand für eine Wiederwahl in das Amt nicht mehr zur Verfügung. Die Ortswehr hat sich nun mit großer Mehrheit im Rahmen der Jahreshauptversammlung für Hans-Werner Benditte ausgesprochen. Auch die Führung der Jugendfeuerwehr wird zukünftig wieder eigenständig neu mit dem Jugendwart Christoph Meyer und seinem Stellvertreter Pascal Lukas Petrick besetzt sein.

veröffentlicht am 04.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

270_008_7826539_wvh_0402g_FFW_Haverbeck_01_tis.jpg

Der noch amtierende Ortsbrandmeister Dirk Nölscher hatte bereits im vergangenen Jahr erklärt, dass er zwar schweren Herzens, aber aus familiären und beruflichen Gründen nach Ablauf der sechs Jahre nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren wird. Somit war die Einsatzabteilung aufgefordert, dem Hamelner Stadtrat einen neuen Ortsbrandmeister zur endgültigen Wahl vorzuschlagen. Als einziger Kandidat stand der Hauptlöschmeister Hans-Werner Benditte zur Wahl, die dann eindeutig ausfiel. 23 der Aktiven stimmten für ihn, einer mit Nein und einer enthielt sich. Ortsbrandmeister Nölscher und sein Stellvertreter hatten bislang auch die Jugendwehr mitgeleitet. „Betreut wurden die neun Jugendlichen von den Halvestofer Jugendwarten Jens-Achim Röpke und Tim Griese, bei denen ich mich besonders bedanken möchte. Und die Kooperation mit der Jugendwehr Halvestorf wird auch weiterhin bestehen bleiben“, betonte Dirk Nölscher. Da es nun aber wieder geeignete Betreuer gibt, erklärte der Ortsbrandmeister, dass Christoph Meyer seit Anfang des Jahres die Leitung des Nachwuchses übernommen habe und Pascal Lukas Petrick sein Stellvertreter sei. Bei weiteren Wahlen wurden das Amt des Kassenführers mit Hartmut Fischer, das des Schriftführers mit Dirk Nölscher und das des Kassenprüfers mit Heinz-Herbert Bartling neu besetzt. Wiedergewählt wurde Bernd Klose als Bote und Dominik Albert als Ersatzbote. In seinem somit letzten Jahresbericht konnte Dirk Nölscher von sieben Einsätzen berichten, zu dem die 28 aktiven Brandschützer in Haverbeck gerufen wurden. Zwei Verkehrsunfälle waren darunter, zwei technische Hilfeleistungen jeweils nach Unwettern, aber auch drei Einsätze in der Linsingen-Kaserne für die Betreuung von Flüchtlingen.

Dabei und insbesondere bei der Aus- und Weiterbildung wurden 1991 Stunden absolviert. Zusammen mit weiteren Diensten für die Dorfgemeinschaft, etwa bei der Ausrichtung des Osterfeuers, der Hilfe beim Umwelttag und der Beteiligung an der Feier zum 725-jährigen Bestehen der Ortschaft, sowie dem Dienst der Jugendwehr und der Altersabteilung kamen 4935 Dienststunden bei der Haverbecker Wehr zusammen.

Geehrt wurden mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Heinz Böhne und für 70 Jahre Karl Krüger. Nachgeholt werden muss hier die Ehrung von Werner Bollwitte (70 Jahre), genauso wie für 25 Jahre als Förderer von Paul Ockert und 40 Jahre als Förderer von Ellen Bührmann. Befördert wurden Sandra Koczorowski zur Feuerwehrfrau sowie Jannik Bartling, Lukas Kridde, Christoph Meyer und Pascal Lukas Petrick zu Oberfeuerwehrmännern. tis

Die Geehrten, Beförderten und Neugewählten der Ortsfeuerwehr Haverbeck mit ihrem neuen Ortsbrandmeister Hans-Werner Benditte (li.).tis



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt