weather-image
15°
×

Dreistündige Prüfung der Redfire Kampfsportler zum Erwerb des schwarzen Gurtes

Sieben auf einem Streich

Bad Münder. Am vergangenen Sonntag standen um 10 Uhr sieben Sportlerinnen und Sportler des Redfire Kampfsportteams der Tuspo Bad Münder fest entschlossen vor den Prüfern Uwe Bruhn, Alfred Gehlen und Christian Senft und wollten ihre Prüfung zum schwarzen Gürtel im Taekwondo ablegen.

veröffentlicht am 02.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Nach knapp drei Stunden intensiven Prüfens, in denen die Sportler in den Bereichen Formen, Einschritt-Kampf, Selbstverteidigung, Kampf, Bruchtest und vielem mehr bewertet wurden, stand das Ergebnis fest. Alle sieben Prüflinge von Redfire genügten den hohen Ansprüchen des Komitees. Nicht zuletzt durch die intensive Vorbereitung von Philipp Haverkamp und Trainer Christian Senft. Somit darf sich der Verein über den 1. Poom (schwarzer Gürtel für Teilnehmer unter 15 Jahren) von Melinda Müller, Kira Kreckler, Sophie Matyschik und Jarno Hoehns freuen. Pia Flotho und ihr Bruder Lennard erreichten mit Dzenisa Licina die Prüfung zum 1. Dan (schwarzer Gürtel ab 15). Anschließend banden die Coaches den Prüflingen ihren Gürtel um und machten noch ein gemeinsames Foto.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige