weather-image
17°
×

Laura Grabbe unterstützt künftig Franziska Blome und Joel Nordhoff

Sie wollen wieder an die Spitze

Egge (sbr). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Jahr 2013 kann die Feuerwehr Egge ihr 75-jähriges Bestehen feiern und natürlich feiern die Nachwuchsbrandschützer mit. Doch bevor das Jubiläumsjahr in Egge beginnt, blickte der Feuerwehrnachwuchs auf ein sportlich und feuerwehrtechnisch abwechslungsreiches Jahr zurück.

veröffentlicht am 10.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 00:21 Uhr

Platz sechs beim Schwimmturnier in Aerzen sowie die Bronzemedaille beim Boßelturnier auf Gemeindeebene, den 28. Platz beim Kreissternmarsch, Platz elf beim Menschenkickerturnier in Grießem, Platz 17 beim Kreiswettbewerb und die Plätze acht und zehn anlässlich der Wettkämpfe auf Gemeindeebene – die Jugendfeuerwehr Egge hat sich vorübergehend mit Platz fünf in der Gemeindegesamtwertung im guten Mittelfeld eingerichtet, doch schon im kommenden Jahr haben die Nachwuchsbrandschützer um Jugendwartin Franziska Blome und ihren Stellvertreter Joel Nordhoff die Spitzenplätze wieder fest im Visier.

Die Prüfung zur Jugendflamme Stufe eins absolvierten Finn Hoppe und Santino Wintgen erfolgreich. Die Jugendflamme Stufe zwei darf Dana Uhlenbrock an ihrer JF-Kombi tragen. Anna-Lena Grabbe, Carolin Friedrichs und Jan-Hendrik Specht nahmen erfolgreich an der Truppmann 1-Ausbildung teil. Zurzeit versehen 14 Jugendliche, darunter acht Mädchen und sechs Jungen, den Dienst in der Jugendfeuerwehr Egge. Die Arbeit der Jugendwarte wird zukünftig Laura Grabbe unterstützen. Neben den vielen Aktivitäten, mit denen der Dienstplan der Jugendlichen gespickt ist, haben die Mädchen und Jungen, unterstützt von der aktiven Wehr, im letzten Jahr insgesamt 27 Tonnen Altpapier gesammelt.

Dana Uhlenbrock übernimmt nach den turnusmäßigen Wahlen das Amt der Jugendgruppensprecherin. Schriftführerin Gesa Uhlenbrock vertritt die JF Egge beim Gemeindejugendforum. Die Kasse verwaltet Anna-Lena Grabbe. Zu Kassenprüfern wurden Véronique Kutzsche und Esther Abraham gewählt. Das Amt des Gerätewartes bekleidet Santino Wintgen. Den Wimpel trägt Finn Hoppe.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige