weather-image
23°

Führungswechsel bei der Feuerwehr in Behrensen / Jugendliche beweisen Verantwortung

Sie wollen Jüngeren den Weg freimachen

Behrensen (gro). „Es soll mal ein Jüngerer rankommen“, begründet Rainer Kuppinger seinen Rücktritt vom Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters in der Feuerwehr Behrensen. Dieses Amt habe er seit 18 Jahren ausgeübt und er wolle nun der Jugend den Weg frei machen. Probleme habe er nie gehabt und Spaß habe es auch gemacht. Seinem Nachfolger Benjamin Böttner wünscht Kuppinger alles Gute. Ortsbrandmeister Wilhelm Rose, der im nächsten Jahr sein Amt der 94 Mitglieder zählenden Ortsfeuerwehr Behrensen abgeben will, übernimmt kommissarisch das Amt des Gerätewartes. Sicherheitsbeauftragter ist Mario Wiegand-Behmann.

veröffentlicht am 12.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:21 Uhr

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller (v. li. ) gratuliert Gerd Kuppinger, während Detlev Fuhrmann die Glückwünsch

Zur Bekämpfung von zwei Klein- und zwei Mittelbränden sowie einer Hilfeleistung wurden die 24 Aktiven der Wehr im Jahr 2010 gerufen. „Bei allen Einsätzen ist aber nichts Schlimmeres passiert,“ bilanzierte Rose in der Jahreshauptversammlung. Dank sprach er den Nachbarwehren für die gute Zusammenarbeit aus. Für die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren mit der Verwaltung dankte Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka sowie für die ehrenamtliche Arbeit aller Brandschützer zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger. Einiges habe für die Feuerwehren trotz knapper Geldmittel angeschafft werden können und für 2011, mit einem zwinkerndem Auge, sagte er unter großem Gelächter: „Seien Sie getrost. In diesem Jahr sind Wahlen, und da will ja der eine oder andere wiedergewählt werden.“ Gemeindebrandmeister Walter Schnüll lobte insbesondere die jungen Brandschützer. „Ihr habt bewiesen, dass Ihr bereit seid, Verantwortung zu übernehmen.“ Der stellvertretende Kreisbrandmeister Frank Müller und Walter Schnüll ehrten Detlev Fuhrmann für 25 Jahre aktiven Dienst sowie Gerd Kuppinger für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Ortsbrandmeister Wilhelm Rose rief dann David Banke, Benjamin Böttner und Mario Wiegand-Behmann nach vorn und beförderte sie zum Oberfeuerwehrmann sowie Frank und Thorsten Maxam unter einem dreifachen „gut-Wehr“ der Anwesenden zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung hielt auch die elf Mitglieder zählende Jugendfeuerwehr ihre Versammlung ab. Jugendwart Detlev Fuhrmann bezeichnete das abgelaufene Jahr als eines der erfolgreichsten der Jugendfeuerwehr Behrensen. So erreichte die JFW bei dem Kreisjugendsternmarsch Platz vier, bei den Gemeindewettbewerben den Titel des Gemeindemeisters und bei den Kreiswettbewerben Platz zwei. Lena Fuhrmann und Maren Meyer wurden aus der Jugendfeuerwehr unter großem Applaus verabschiedet. Neue Jugendsprecherin ist Tabea Fuhrmann, Stellvertreter Sebastian Schenkel, Schriftführerin Alina Baum, und die Kasse führt André Fuhrmann. Der stellvertretende Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit zeichnete dann noch Danny und Sebastian Schenkel sowie Yanek Hecht mit dem Abzeichen für die erbrachten Leistungen für die Jugendflamme aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?