weather-image
×

TSG Emmerthal vergab Sportabzeichen an 90 Erwachsene, 91 Jugendliche und 13 Familien

Sie wollen die 100-Teilnehmer-Marke knacken

Emmerthal (gm). 21 Debütanten, 90 Erwachsene, 91 Jugendliche und 13 Familiensportabzeichen lautete die Wahnsinnsbilanz der TSG Emmerthal, die ihren internen Rekord von 2008 bei der diesjährigen Sportabzeichenverleihung für 2009 um weitere 13 Prozent steigerte. Mit den Disziplinen, die Gunter Lohmeyer, Heinz Reinert und seit drei Jahren nun auch Roderich Wesemann im vergangenen Jahr abgenommen hatten, stellt die TSG von Jahr zu Jahr immer wieder neue Vereinsrekorde auf. Und in ihrem 100-jährigen Jubiläumsjahr wollen die Grün-Weißen aus dem Emmertal noch eine Schippe drauflegen.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 07:21 Uhr

Emmerthal (gm). 21 Debütanten, 90 Erwachsene, 91 Jugendliche und 13 Familiensportabzeichen lautete die Wahnsinnsbilanz der TSG Emmerthal, die ihren internen Rekord von 2008 bei der diesjährigen Sportabzeichenverleihung für 2009 um weitere 13 Prozent steigerte. Mit den Disziplinen, die Gunter Lohmeyer, Heinz Reinert und seit drei Jahren nun auch Roderich Wesemann im vergangenen Jahr abgenommen hatten, stellt die TSG von Jahr zu Jahr immer wieder neue Vereinsrekorde auf. Und in ihrem 100-jährigen Jubiläumsjahr wollen die Grün-Weißen aus dem Emmertal noch eine Schippe drauflegen. Wie TSG Chef Rudolf Welzhofer verlauten ließ, möchte man in diesem Jahr sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Jugendlichen die 100- Teilnehmer-Marke knacken. „Das schaffen wir locker“, sagte TSG-Sportabzeichenobmann Gunter Lohmeyer. „Wenn nur ein paar Leute von euch einen Bekannten oder Freund mitbringen, machen wir das auf einem Bein“. Turnspartenleiterin Petra Rohde musste Tische und Stühle im Vereinsheim nachordern lassen, denn in diesem Jahr sprengte die Teilnehmerzahl, die zur Urkundenverleihung am vergangenen Montag erschienen war, sogar zum ersten Mal die Linse unseres Berichterstatters. Zum ersten Mal dabei, und gleich auf Anhieb Bronze geschafft haben Christian Schütte, Michael Debicki, Joel Werra, Gesine Hundertmark, Anja Hassoun, Kemal Özbek, Kerstin Dubbert, Günter Kriszan, Günther Hake, Eric Piontek, Ina Berning, Esther Wehking, Meike Othmer-Hallemann, Rolf Hallemann, Vanessa Hagelstein, Stefan Waltemathe, Birgit Müller, Susanne und Thomas Bunn, Dirk Rasokat und Iris Hartmann. Zum zweiten Mal die Disziplinen für das Bronzene Sportabzeichen erfüllten Katharina Bartels, Claudia Scheler, Svea Coerdt, Ralf Scheler, Daniela Neumann, Julia Feldmann, Gerd Eisberg, Thomas Brachmann, Edgar Raasch, Iris Berger sowie Thorsten Dohme. Heinz-Günter Nerger, Lisa Janke, Kornelia Sema-Bolten, Thomas Hake und Viola Preisigke absolvierten die Disziplinen zum silbernen Sportabzeichen bereits zum 3. Mal und Heinrich Schaper, Claudia Wolter, Barbara und Heinz-Jürgen Schulte, Andrea und Frank Zielonka sowie TSG Chef Rudolf Welzhofer konnten die silberne Ehrennadel samt Urkunde zum 4. Mal abräumen. Es folgen 46 Namen, dahinter die Anzahl der Goldwiederholungen in Klammer. Axel Gräbel, Ulrich Meinke, Gerd Krusche (jeweils 5), Ute Buff, Gerhard Kosak, Gudrun Kriha (jeweils 6), Irmgard Willmer, Bärbel Sommermeyer, Ute Wehking, Jörg Hagelstein und Ivette Sippach (jeweils 7), Eugenie und Heinz Reinert, Helen Dohme, Ulla Niehus und Petra Rohde (jeweils 8), Petra Harpel und Birgit Coerdt (jeweils 9), Katja Bomholt (10), Werner Brachmann (11), Peter Schaluschke (11), Heinz Samolik (12), Frank Kluger (12), Nils Benze (12), Gerd Buff (13), Günther Stachorra (13), Heinz Grosser (13), Petra Lohmeyer (16), Wilhelm Meyer (16), Bernhard Kluger (19), Michaela Matz (19), Günther Habenicht (21), Erhard Brünig (22), Hartmut Hake (22), Hermann Kunze (22), Karl-Friedrich Coerdt (23), Roderich Wesemann (23), Alfred Kallikat (25), Günter Schilling (28), Winfried Zöllmann (28), Ursula Lohmeyer (36), Walter Benze (36), Wilhelm Gimmler (37), Harald Koester (37) und Gunter Lohmeyer schaffte bereits seine 41. Goldwiederholung. Allen voran in der TSG Emmerthal ist Winfried Matz, der bereits zum 45. Mal die Disziplinen zum Goldenen Sportabzeichen absolvierte. Die jüngste Teilnehmerin des vergangenen Jahres war die erst 5-jährige Marleen-Sophie Krusche, die gemeinsam mit ihrer Schwester Tabea-Chantal und Papa Gerd Krusche das Familiensportabzeichen erkämpfte. Die weiteren Familiensportabzeichen: Familie Buff/Gimmler, Familie Zielonka, Familie Lohmeyer, Familie Wesemann, Familie Scheler, Familie Wehking, Familie Coerdt, Familie Borutta, Familie Berning, Familie Hallemann, Familie Bunn und Familie Sippach. TSG Turnspartenleiterin Petra Rohde gratulierte allen Teilnehmern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt