weather-image
20°
×

St.-Georg-Singkreis gestaltete zum Jahr der Kirchenmusik einen Gottesdienst / Projektchor unter Barbara Schlagmann

Sie singen seit zehn Jahren gemeinsam in Afferde

Afferde. Anlässlich seines 10-jährigen Bestehens und rechtzeitig zum „Jahr der Kirchenmusik“ gestaltete der St.- Georg-Singkreis Afferde einen besonderen Gottesdienst. Seit einem halben Jahr wurde für diesen Gottesdienst geprobt.

veröffentlicht am 01.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 04:21 Uhr

Da es ein Projektchor ist, sind viele Sängerinnen angesprochen worden, auch bei diesem Termin mit dabei zu sein. Und es hat sich gelohnt. Alle jene, die Sängerinnen, die schon einmal an anderen Projekten teilgenommen hatten, ließen es sich nicht nehmen, der Gemeinde auch ein Geburtstagsgeschenk zu überreichen. Der Chor hat sich die beliebtesten Lieder aus den zehn Jahren seines Bestehens ausgesucht.

Der St.-Georg-Singkreis begann mit seinem gesanglichen Vortrag bereits auf der Empore, von wo ein himmlischer Gesang auf die Gemeinde herabströmte. Singend erreichten sie den Altarraum und wurden herzlich von der Gemeinde empfangen. Spritzig und mit viel Engagement zauberten sie herrliche Lieder aus ihren Kehlen. Man merkte den Damen die Freude am Gesang an.

Die Chorleiterin Barbara Schlagmann verstand es hervorragend, den St.-Georg-Singkreis zu Höchstleistungen zu motivieren. Beim Lied-Gebet „Hear me praying, Lord“ war die Gemeinde ganz andächtig. Barbara Schlagmann brachte es auf den Punkt und zitierte den Kirchenvater Augustinus: „Wer singt, betet doppelt“, und auch Martin Luther habe die Musik als Teil der Verkündigung bezeichnet.

Pastor Küchenmeister ging in seiner Predigt ebenfalls auf die Musik als Verkündigung ein: „Aufrecht gehen im Leben, so wie aufrecht stehen beim Singen verbindet die Menschen im Glauben miteinander. Das schafft Vertrauen.“ Zum Schluss drückte der Chor noch einmal aufs Tempo. Mit dem Abba-Ohrwurm „Thank you for the music“ wurde der Gottesdienst beendet. Kräftiger Beifall für diese unter die Haut gehenden Darbietungen war dem Chor sicher. Ein wunderbarer Gottesdienst, bei dem die Musik als Verkündigung im Mittelpunkt stand. Beim Empfang gab es von der Ortsbürgermeisterin Buddensiek im Auftrag des Ortsrates und vom Förderverein der Kirchengemeinde jeweils noch eine finanzielle Anerkennung, die für die Anschaffung eines E-Pianos verwendet wird.

Der St.-Georg-Singkreis in Afferde versteht sich als Projektchor und besteht bereits seit zehn Jahren. Anlass genug, dies in einem besonderen Gottesdienst zu feiern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige