weather-image
Naturschutzjugend vom Nabu in Heßlingen gegründet

Sie nennen sich Wasseramseln

HESSISCH OLDENDORF/HEßLINGEN. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 14 Jahren haben sich jetzt bei der alten Wassermühle in Klein Heßlingen getroffen, um eine Gruppe der Naturschutzjugend zu gründen.

veröffentlicht am 14.08.2018 um 15:01 Uhr

Die neue Naturschutzgruppe in Hessisch Oldendorf unter Oliver Nacke. FOTO: Andrea Goike/PR

Oliver Nacke, Vorsitzender der örtlichen Nabu-Gruppe, möchte interessierten Kindern die Natur vor der Haustüre näher bringen. Die Kinder- und Jugendgruppe wird sich in Zukunft regelmäßig einmal im Monat treffen, die Natur erkunden und sich für deren Schutz einsetzen.

Für diese erste Gruppenstunde griff Oliver Nacke die bundesweite Mitmach-Aktion „Insektensommer“ des Nabu auf. Nach einem kurzen Vortrag über den Rückgang von Insekten ging die Gruppe, ausgestattet mit Becherlupen und Cashern, über das weitläufige Gelände, um Insekten auf die Spur zu kommen, sie zu bestimmen und zu zählen. Lovis konnte eine grasgrüne Heuschrecke in einer Becherlupe fangen. Das Insekt wurde interessiert von allen Seiten betrachtet und schnell wieder in die Freiheit entlassen.

Diverse verschiedenartige Grashüpfer, Hummeln, Wildbienen, Käfer und Schmetterlinge wurden so von den Kindern beobachtet. Das Ergebnis dieser interessanten Gruppenstunde wird nun dem Nabu mitgeteilt, der, ähnlich wie bei den Vogelzählaktionen, Erkenntnisse über die Population erwartet.

Die junge Naturschützer-Gruppe ist nicht nur die 12. Naju-Gruppe, die sich in diesem Jahr in Niedersachsen gegründet hat, sondern auch die 100. im Bundesland Niedersachsen. Diesen Grund zum Feiern nahm auch Andrea Goike aus der Geschäftsstelle der Naju Niedersachsen zum Anlass, vorbeizukommen und ein großes Begrüßungspaket mit allerhand Nützlichem für Naturerkundungen zu überreichen.

Weitere Informationen zur Mitmach-Aktion Insektensommer gibt es im Internet unter www.Insektensommer.de.PR



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt