weather-image
18°
×

12 Brandschützer schlossen ihre Grundausbildung erfolgreich ab

Sie leisten nun in den Ortswehren Dienst

Coppenbrügge (tis). Die Grundausbildung von zwölf neuen Feuerwehraktiven in der Gemeinde Coppenbrügge ist nunmehr abgeschlossen. Die Feuerwehrfrauen und -männer haben ihre Prüfung zur Truppmann-Ausbildung (Teil 2) erfolgreich abgeschlossen und leisten nun in den Ortswehren ihren Dienst.

veröffentlicht am 13.10.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 06:41 Uhr

Nach einem ersten zusammenhängenden Lehrgang über acht Wochen, natürlich nach Feierabend und an den Wochenenden, der Truppmann-Ausbildung (Teil 1), werden die neuen Feuerwehraktiven in den Ortswehren und teilweise auch auf Gemeindeebene weiter geschult. Diese Ausbildung dauert in der Regel zwei Jahre – mindesten 80 Dienststunden müssen dabei absolviert werden. Dann schließt sich eine schriftliche Prüfung an.

Kreisausbildungsleiter Kay Leinemann und der stellvertretende Brandabschnittsleiter Ost, Thomas Küllig, waren nach Coppenbrügge gekommen, um die Prüfung durchzuführen.

Zur bestandenen Prüfung konnten die beiden stellvertretenden Gemeindebrandmeister Hagen Bruns und Cord Pieper dann Philip Hacker (Feuerwehr Marienau), Janina Rose (Behrensen), Sebastian Stein (Bisperode), Emily Atkinson, Eric Klages, Torben Klages, Sarah Krüger, Marius Schröer und Tamara Wefer (alle Diedersen), Kristine und Mathias Holzapfel und Kai-Uwe Queren (alle aus Coppenbrügge) gratulieren. Mit der bestandenen Truppmannausbildung können die Brandschützer nun auch an weiterführenden Lehrgängen teilnehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt