weather-image
10°
×

Ruderverein dankt Jan Bredemeier, Markus Johlen und Heinrich Siemer / Martin Garbe und Dr. Dennis 40 Jahre dabei

Sie haben sich jahrzehntelang für den Verein eingesetzt

Hameln (rhs). „Die Erfolge, die unsere aktiven Ruderer im abgelaufenen Jahr auf fast allen Gewässern Europas errungen haben, können sich sehen lassen.“ So RV „Weser“-Chef Dr. Peter Dennis vor vielen Ehrengästen beim traditionellen Herrenabend im Vereinsheim an der Tündernschen Warte.

veröffentlicht am 22.12.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 04:21 Uhr

Im Jahre eins nach dem 125-jährigen Vereinsgeburtstag sei zwar die Quantität zurückgegangen, aber dafür sei die Qualität gestiegen. Das sei in erster Linie ein Verdienst von Chef-Trainer Hans Jörg Sehrbrock und seinem großen Mitarbeiterstab.

Überragende Ruderinnen waren 2011 Nora Wessel als mehrfache Deutsche Meisterin sowie Nele Burgdorf, die auf dem Schülerinnen-Sektor auf Bundesebene für Furore sorgte. Dass der Verein auf eine so lange Tradition zurückblicken könne, habe er Männern zu verdanken, die neben ihrer Mitgliedschaft sich auch jahrzehntelang ehrenamtlich für die Belange des Vereins eingesetzt hätten. „Ihnen Dank zu sagen, sie zu ehren, ist mir heute ein besonderes Bedürfnis“, so Dr. Dennis. Für Jan Bredemeier (lebt heute in Berlin), Markus Johlen (wohnt in München) sowie Heinrich Siemer gab es die Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft. Bereits 40 Jahre Rudergeschichte verkörpern Martin Garbe und der Vorsitzende selbst, denen die goldene Nadel ans Revers geheftet wurde – und zwar vom 2. Vorsitzenden Frank Höltje. Mehr als ein halbes Jahrhundert, genau 60 Jahre, sind Horst Baum, Wilhelm Bonhagen, Klaus Meyer und Heinrich Semke im Verein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige