weather-image
×

Neues Feuerwehrkommando mit der Fusion beider Samtgemeinde Bodenwerder-Polle

Sie führen jetzt 820 Feuerwehrleute in 26 Wehren

Brevörde (fhm). Mit dem offiziellen Akt der Ernennung des neuen Feuerwehr-Kommandos ist die Fusion der Feuerwehren in den Alt-Samtgemeinden Bodenwerder und Polle endgültig vollzogen. Jetzt trat erstmals das neue Gemeindekommando von Bodenwerder-Polle zusammen. Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig überreichte der neuen Führung im Dorfgemeinschaftshaus Brevörde die Ernennungsurkunden. Lienig wünschte den Feuerwehrkameraden eine glückliche Hand bei ihrer Arbeit. Sie führen jetzt 820 Feuerwehrleute in 26 Wehren in der neuen Samtgemeinde Bodenwerder-Polle.

veröffentlicht am 23.06.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 16:21 Uhr

Neuer Gemeindebrandmeister ist Andreas Damrau aus Heyen. Ihm stehen vier Stellvertreter zur Seite: Ralf Knocke aus Polle, Thomas Schulze aus Tuchtfeld, Hans Albert Lange aus Brevörde und Jürgen Lange aus Hehlen. Feuerausschussvorsitzender Andreas Klabunde nutzte die Gelegenheit, sich vorzustellen und auf die Fortsetzung der gutenZusammenarbeit zu setzen. Auch Brevördes Bürgermeister Winfried Hoch als Gastgeber der Kommandositzung im Dorfgemeinschaftshaus und Fachbereichsleiter Udo Krause freuten sich auf das Wirken der neuen Führung.

Anschließend verabschiedete und ehrte Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig die bisherige Führung der Feuerwehr. In der Alt-Samtgemeinde Bodenwerder war es Karl-Ludwig Böker, der 32 Jahre in verantwortlichen Positionen und 16 Jahre als Gemeindebrandmeister der Gemeinschaft gedient und die Feuerwehr vorbildlich geführt habe. „Ich habe Dich stets erlebt als Feuerwehrkameraden, der mit Rat und Tat zu Seite stand“, dankte Lienig. Es sei die besondere Eigenschaft von Karl-Ludwig Böker, die Situationen realistisch einzuschätzen und darauf abgestimmt genau zu handeln. Für ihn sei es eine große Freude, Böker auf einstimmigem Beschluss zum Ehrengemeindebrandmeister zu ernennen.

Willi Bost übernahm die Ehrung für Erich Glee. Er führte als Gemeindebrandmeister von 2001 bis 2010 die Feuerwehr in der Samtgemeinde Polle. Zuvor hatte er in der Feuerwehr Ottenstein Verantwortung getragen. Unter seiner Führung habe es entscheidende Verbesserungen bei der Ausrüstung der Feuerwehrleute und der Ausstattung der Fahrzeuge und Geräte gegeben. Bost machte deutlich, dass zudem die Feuerwehr durch große Eigenleistung mitgeholfen hätte, dieses hohe Niveau zu halten. Als Zeichen des Dankes überreichte Willi Bost dem scheidenden Gemeindebrandmeister den „letzten“ Ehrenteller der Samtgemeinde Polle.

Im Vordergrund die geehrten Feuerwehrkameraden.

Polizeihauptkommissar Hartmut Freyer, Leiter der Polizeistation Bodenwerder, betonte in seinem Grußwort die besondere Verbundenheit von Polizei und Feuerwehr. Gerade an der Zusammenarbeit mit Karl-Ludwig Böker und Erich Glee habe man diese sehr gute Miteinander immer wieder erleben können.Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Feuerwehrkommando im Dienste der Menschen der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt