weather-image
×

Brieftaubenliebhaber stellten im Pyrmonter Lindenhof aus

Sie fliegen 120 Stundenkilometer

Bad Pyrmont (rr). Das Schneetief „Daisy“ ließ auch die Ausstellung der „Brieftaubenliebhaber-Reisevereinigung Rattenfänger von Hameln“ im Lindenhof nicht ungeschoren. Ausstellungsleiter Fritz Horch aus Amelgatzen hatte mit seinen Helfern pünktlich für Aufbau und Organisation der Ausstellung gesorgt, allerdings fehlten die Besucher. Der reichliche Schnee hatte vielen die Anfahrt erschwert und verzögert, sodass der Vorsitzende Hanno Mecklenburg erst gegen Abend ein volles Haus mit etwa 80 Züchtern sowie Partnerinnen und Partnern begrüßen konnte.

veröffentlicht am 20.01.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 08:21 Uhr

Für das Reisejahr 2009 standen die Siegerehrungen für die Flugleistungen der Tauben auf dem Programm, außerdem hatte die Pyrmonter Sektion ihre Stadtmeister ermittelt, und zudem waren die Sieger der laufenden Ausstellung in puncto Schönheit ermittelt worden.

Den eleganten gefiederten Rennern schien das Wetter egal und die Abwechslung nur recht zu sein – ist doch die Winterzeit ohnehin eine Zeit der Regeneration und der Mauser. Die Züchter nutzen diese Monate zur Vorbereitung der neuen Saison. Denn in Sachen Fütterung und Elektronik müssen sie auf dem Laufenden bleiben. Die Zeitmessung verläuft im Zeitalter von GPS meter- und sekundengenau, ebenso ist das richtige Futter die Voraussetzung für wettbewerbsfähige Leistungen.

Für die Pyrmonter Tauben heißt das beispielsweise, dass von Marburg aus etwa 150 Kilometer zurückzulegen sind, von Chalon in Frankreich 600 Kilometer. An solchen Flügen nehmen dann jeweils bis zu 2000 Tauben aus Hameln-Pyrmont teil und legen die Strecke mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 Stundenkilometern zurück.

Die Pyrmonter Stadtmeister 2008 und 2009 (v. l. n. r.): Niklas und Walter Hoppe, Oliver Schomburg, Günter Klenke, Erwin Tegtmeyer, Vorsitzender Michael Rausch, Heiner Schröder. Fotos: rr

Zu den Pyrmonter Stadtmeisterschaften mussten dazu auf den zehn letzten Preisflügen jeweils fünf Tauben vorbenannt werden, sodass maximal 50 Preise erzielt werden konnten. Im Reisejahr 2009 legten dabei die Alttauben bis zu 4100 Kilometer zurück, die Jungtauben brachten es auf 900 Kilometer.

Der Vorsitzende der Pyrmonter Einsatzstelle, Michael Rausch, zeigte sich mit dem Ergebnis der Stadtmeisterschaft rundum zufrieden, ebenso wie Hanno Mecklenburg mit den Resultaten der Brieftaubenliebhaber-Reisevereinigung insgesamt.

Für die schönsten Tauben wurden bei den Standard-Männchen Hubert Spieker (68) mit Enkel Moritz Gerkens (14) aus Hilligsfeld ausgezeichnet, bei den Standard-Weibchen Oliver Schomburg (42) aus Ottenstein. Für die beste Gesamtleistung wurden ausgezeichnet Dieter Matthias, Gerhard Rischmüller und die Schlaggemeinschaft Claassen-Mecklenburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt