weather-image
33°

Hilfsbereitschaft der Bürger gelobt / Vorfreude auf das Fest

Sie bauen den Musikzug weiter auf

Grießem. Acht Einsätze, darunter das Jahrhunderthochwasser der Elbe sowie eine massive Überflutung, die das halbe Grießemer Unterdorf unter Wasser setzte, beschäftigten die Freiwillige Feuerwehr Grießem in den vergangenen zwölf Monaten. 515 Einsatzstunden leisteten die Brandschützer bei insgesamt sechs technischen Hilfeleistungen sowie beim Brand eines landwirtschaftlichen Anhängers und des Aerzener Freibades.

veröffentlicht am 13.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6912296_wvh_1302_FWG_riessem_DSC_0416.jpg

Auch der reaktivierte Musikzug trug seinen Teil zum Gesamtaufkommen von 6465 Dienststunden bei. Die Musiker absolvierten zwölf Übungsabende sowie drei Auftritte und kommen auf 350 Stunden. Die weitere Stabilisierung des 22 Mitglieder zählenden Klangkörpers ist das erklärte Ziel von Musikzugführer Walter Pieper.

Eine positive Mitgliederentwicklung kann Ortsbrandmeister Thorsten Schmidt vermelden. 31 Aktive in der Einsatzabteilung, neun Jugendfeuerwehrmitglieder, elf Mitglieder in der Altersabteilung sowie 74 Freunde und Förderer bedeuten ein Plus von insgesamt vier Mitgliedern im Vergleich zum Vorjahr. Besonders hob der Ortsbrandmeister die große Hilfsbereitschaft der Bevölkerung beim Julihochwasser hervor. „Einwohner und Nachbarn haben toll mit angepackt und bis spät in die Nacht geholfen“, so Thorsten Schmidt. Die meisten Stunden für die Feuerwehr leisteten Florian Lücke, Sascha Schulzki und allen voran Heike Pyka mit 383 Dienststunden. „Sie ist nicht nur bei unseren normalen Diensten der Wehr stets dabei, darüber hinaus engagiert sie sich auch bei der Truppmann-1-Ausbildung auf Gemeindeebene und der Feuerwehrführerscheinausbildung. Außerdem hat sie etwa 60 Stunden darin investiert, das Feuerwehrprogramm am Computer nach einem Absturz wieder zu aktualisieren“, lobte Thorsten Schmidt. Sein Stellvertreter Dennis Borchers wurde zum Hauptlöschmeister befördert und Jasmin Pyka zur Feuerwehrfrau ernannt. Höhepunkt dieses Jahres aus Sicht der Brandschützer wird das Zeltfest zum 80-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Grießem vom 12. bis 14. September werden.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?